Wohnung verkaufen

mit einer Anzeige zum schnellen Erfolg



star
Unbegrenzte Anfragen inklusive
heart
Hohe Sichtbarkeit von immowelt.de – über 68 Mio. Besuche mtl.1
users
Eigentümer-Welt: Alles wichtige für deine Immobilie

Wie viel ist deine Immobilie wert?

Immobilienbewertung
Immobilienbewertung

Wohnung verkaufen: Mit wenig Aufwand einen Käufer finden

Von einem realistischen Verkaufspreis bis hin zu einer aussagekräftigen Anzeige: Wenn du deine Wohnung verkaufen möchtest, findest du hier jede Menge Tipps. Außerdem erreichst du mit einer Anzeige auf immowelt.de Interessenten in ganz Deutschland.

Für die meisten Eigentümer ist der Wohnungsverkauf eine Erfahrung, die sie noch nie gemacht haben. Wir führen dich durch alle Schritte des Prozesses.

Schritt 1: Anzeige erstellen

Erstelle am besten schon ganz am Anfang ein kostenloses Nutzerkonto bei immowelt.de. So kannst du in aller Ruhe mit der Anzeigenerstellung beginnen und den Fortschritt jederzeit zwischenspeichern. Suche am besten alle Dokumente und Informationen über deine Wohnung zusammen. Dazu gehören Grundriss, Fotos und eine Aufstellung der wichtigsten Ausstattungsmerkmale.

Mit aussagekräftigen Fotos Interesse wecken

Für Kaufinteressenten gehören gute Fotos zu den wichtigsten Entscheidungskriterien, um sich bei einem Anbieter zu melden.

Tipps für gute Fotos:

  • Qualitativ hochwertige Fotos sind das A und O eines guten Inserats. Die meisten Smartphones liefern bereits sehr gute Ergebnisse.
  • Fotografiere mindestens Küche, Bad, Wohnzimmer und einige Außenansichten, wie die Fassade, den Blick vom Balkon oder die Terrasse.
  • Auf Detailfotos hältst du Highlights wie eine Stuckdecke, einen Kachelofen oder besonders edle Türen fest. Du solltest hauptsächlich im Querformat fotografieren, dann sehen deine Bilder im Inserat besonders gut aus.
  • Achte auf Bildgröße und -qualität:
    690 x 518 Pixel sollten deine Fotos mindestens haben. Ist ein Bild zu dunkel oder zu hell, kannst du es vor dem Hochladen mit einem Bildbearbeitungsprogramm anpassen.
  • Du kannst bei immowelt.de außerdem ein YouTube-Video der Wohnung einbinden. So können Kaufinteressenten einen virtuellen Rundgang durch deine Eigentumswohnungunternehmen.

Der Verkaufspreis

Wenn du deine Wohnung verkaufen willst, hast du dir vielleicht schon Gedanken über den Preis gemacht. Er hängt vor allem von der Lage, dem Baujahr, der Ausstattung und Größe deiner Wohnung ab. Eine erste Orientierung liefern Inserate von ähnlichen Wohnungen in deiner Gegend. Für eine detaillierte Immobilienbewertung engagierst du am besten einen Profi.

Zustand und Ausstattung der Wohnung

Neben der Lage bestimmen vor allem Zustand und Ausstattung der Wohnung den Verkaufspreis. Vor allem Balkon und Badewanne sind sehr gefragt. Wähle diese Merkmale bei der Anzeigenerstellung aus, denn Suchende können Ergebnisse gezielt danach filtern. Zusätzliche Besonderheiten der Wohnung kannst du mit einem aussagekräftigen Text beschreiben.

Grundriss

Den Grundriss lädst du im Idealfall als PDF hoch. Interessenten erhalten dadurch einen guten Eindruck von der Wohnung und sehen schon vor der Besichtigung, ob Schnitt und Zimmeraufteilung überhaupt zu ihren Anforderungen passen.

Energieausweis

Wenn du eine Wohnung verkaufst, ist ein Energieausweis laut Gebäudeenergiegesetz Pflicht. Spätestens beim ersten Besichtigungstermin musst du diesen ungefragt vorlegen. Bestimmte Angaben daraus gehören auch in die Anzeige – zum Beispiel die Art des Energieausweises, Energiewerte samt Energieeffizienzklasse, der wesentliche Energieträger und das Baujahr. Falls du noch keinen Energieausweis hast, kannst du dir hier einen ausstellen lassen. Ein Energieausweis ist für Vermieter und Verkäufer Pflicht. Spätestens beim Besichtigungstermin musst du ihn vorzeigen.

Energieausweis online bestellen

Ein Energieausweis ist für Vermieter und Verkäufer Pflicht gemäß EnEV 2014. Spätestens beim Besichtigungstermin musst du ihn vorzeigen.

Du möchtest eine Wohnung oder ein Haus verkaufen und bist dir nicht sicher, welchen Preis du verlangen kannst? Unsere kostenlose Online-Immobilienbewertung oder die Experten-Bewertung vor Ort helfen weiter.

Hilfe bei der Preisfindung bietet immowelt.de auch im Rahmen von Preisstatistiken. Der Vergleich mit ähnlichen Objekten in der Region bietet Orientierung.

Schritt 2: Anzeige veröffentlichen

Du hast Fotos gemacht und alle wichtigen Informationen zur Wohnung liegen dir vor? Jetzt kannst du die Anzeige fertigstellen und veröffentlichen.

Mit den allgemeinen Angaben sind die Immobilienart und die Kategorie gemeint. Hier kannst du angeben, ob du deine Wohnung verkaufen oder vermieten willst und um welche Art von Wohnung es sich handelt, zum Beispiel Loft, Maisonette oder Etagenwohnung. Auch eine Überschrift für dein Exposé kannst du hier eintragen. Sie sollte klar ausdrücken, was du anbietest. Wenn du noch Platz übrig hast, kannst du entweder weitere Highlights oder Eckdaten deine Wohnung unterbringen.

Bitte beachte:
Die Auswahl Wohnung vermieten/Wohnung verkaufen kann nach Abschluss der Anzeigenerfassung nicht mehr geändert werden.

Als nächstes gibst du den Standort deiner Wohnung an. Die genaue Adresse wird nur dann angezeigt, wenn du die Funktion „Straße im Exposé anzeigen“ wählst. So können Kaufinteressenten direkt prüfen, ob die Lage ihren Vorstellungen entspricht. Einige Anbieter verzichten auf diese Information und teilen die genaue Adresse nur im Rahmen einer Besichtigung mit. Du kannst auch selbst festlegen, auf welchem Weg Interessenten dich kontaktieren können.

Im zweiten Schritt Daten & Beschreibung gibst du die Basisdaten des Angebots an. Damit sind der Angebotspreis, die Quadratmeterzahl, die Zimmer und das Baujahr gemeint. Hier musst du auch die Informationen zum Energieausweis hinterlegen. Die wichtigsten Suchkriterien wie Badewanne oder Balkon kannst du bequem auswählen. Über diese Angaben filtern Suchende später die Wohnungsangebote.

Unter Beschreibung fügst du nun den Beschreibungstext in dein Inserat ein. Alle Details, die du hier angibst, werden bei der Suche erfasst. Schreibe also ruhig erneut, dass deine Wohnung über einen tollen Balkon verfügt. Wichtig sind auch Ausstattungsmerkmale, die nicht zum Standard gehören, etwa ein Whirlpool oder gar ein Schwimmbad in der Wohnanlage.

Im dritten Schritt kannst du Anlagen wie Fotos oder PDF-Dokumente hochladen. Du kannst auch Links zu YouTube-Videos einfügen und eine unbegrenzte Anzahl an Bildern hochladen. Dabei wird das erste Foto als Listenbild angezeigt. Das heißt, es erscheint zusammen mit der Überschrift deines Inserats und den Eckdaten in der Ergebnisliste. Aber keine Sorge: Beim Hochladen musst du nicht auf die Reihenfolge achten, du kannst sie im Nachhinein noch ändern.

Spätestens beim vierten Punkt Veröffentlichung musst du dich einloggen. Solltest du noch kein kostenloses Konto haben, registriere dich bitte zunächst. Im Reiter Anzeigenschaltung kannst du angeben, wann die Anzeige aktiviert und wie lange sie sichtbar sein soll. Du hast außerdem die Möglichkeit, Sonderwerbeformen zu buchen. Dann wird dein Exposé zum Beispiel farbig hinterlegt oder es erscheint zusätzlich in einer eigenen Bildergalerie mit Top-Objekten. So ziehst du mehr Aufmerksamkeit auf dein Inserat. Über die Anzeigenvorschau kannst du überprüfen, ob alle Angaben korrekt sind und die Bilder ordnungsgemäß hochgeladen wurden.

Ganz zum Schluss kannst du dich im Bereich Buchung & Zahlung noch für eine Zahlungsmethode entscheiden. Unter „Bestätigen & bezahlen“ schließt du den Buchungsvorgang ab. Deine Rechnung kannst du bequem als PDF herunterladen. Den fälligen Betrag musst du erst zahlen, wenn deine Anzeige tatsächlich aktiviert wird.

Schritt 3: Käufer finden

Die Anzeige läuft und du erhältst die ersten Anfragen. Jetzt geht der Verkauf deiner Wohnung in die heiße Phase.
Folgende Schritte kommen auf dich zu:

  • Besichtigungstermin
  • Verhandlung
  • Notartermin und Kaufvertrag
  • Wohnungsübergabe

Bevor du einen Interessenten zu einem Besichtigungstermin deiner Wohnung triffst, solltest du sie auf Vordermann bringen. Eine möblierte Wohnung wirkt immer anders als eine komplett leere Wohnung, weshalb es Profis gibt, die Home Staging betreiben. Mithilfe perfekt abgestimmter, teilweise luxuriöser Möbel und Dekorationsgegenstände wird deine Wohnung aufgewertet. Auf jeden Fall sollte die Wohnung sauber und aufgeräumt sein. Am besten gehst du im Vorfeld kritisch durch alle Zimmer und erledigst gegebenenfalls kleine Schönheitsreparaturen wie Kratzer im Parkett zu entfernen.

Beim Termin selbst darfst du die Stärken der Wohnung ruhig in den Vordergrund stellen. Baumängel etc. solltest du aber auf keinen Fall verschweigen. Im schlimmsten Fall könnte der Wohnungsverkauf komplett rückgängig gemacht werden. Kleinere Schwächen musst du nicht nennen. Tust du es doch, kann das Vertrauen aufbauen.

Du musst dich nicht auf umfangreiche Preisverhandlungen einlassen. Akzeptiert der Interessent den Verkaufspreis nicht, kannst du zum Beispiel kleine Reparaturen anbieten. Wenn dem Interessenten die Einbauküche nicht gefällt, biete ihm an, sie zu entsorgen. Und vielleicht ist es für dich auch vertretbar, die gesamte Wohnung neu zu streichen.

Der Wohnungsverkauf wird letztlich beim Notar besiegelt. Diesen sucht in der Regel der Käufer aus. Der Kauf wird erst mit einer notariellen Beurkundung rechtskräftig. Selbst dann ist der Käufer aber noch nicht automatisch der neue Wohnungseigentümer. Er muss die Wohnung über den Notar bezahlen. Erst dann veranlasst dieser eine entsprechende Änderung im Grundbuch. Jetzt ist es fast geschafft. Was fehlt, ist noch die Schlüssel- und Dokumentenübergabe. Bauzeichnungen, Grundrisse und dergleichen gehen dabei an den neuen Eigentümer über. Fertige am besten ein Übergabeprotokoll an, in das du zum Beispiel auch Fotos von kleineren Schäden einfügen kannst. Mit diesem Dokument schützt du dich vor eventuellen Schadensersatzforderungen.

Wohnung verkaufen mithilfe eines Maklers

Wenn du dir den Aufwand rund um den Wohnungsverkauf sparen willst, kannst du einen Immobilienmakler beauftragen. Wir helfen dir gerne bei der Maklersuche.

Deine Eigentümer-Experten

Unser Service für private Eigentümer ist von Montag bis Freitag,
8-18 Uhr
gerne für dich da.

phone
Servicenummer
+49 911 520 25-90
1 Über 68 Millionen Besuche monatlich auf immowelt.de und immonet.de (Google Analytics, April 2021). Nutze diese Sichtbarkeit und entdecke die die aktuell gültigen allgemeinen Preise.