Wohnung inserieren

Wohnung inserieren – Sie haben eine Wohnung und suchen dafür einen Käufer oder Mieter? Dann ist das Wohnungsinserat bei immowelt.de, welches automatisch auch auf immonet.de und den über 100 Top-Portalen erscheint, genau das Richtige für Sie!

  • 47 Millionen Visits pro Monat auf immowelt.de und immonet.de (Messung Google Analytics, Januar 2017)
  • einfache Anzeigenerstellung: In wenigen Schritten ist Ihre Immobilienanzeige online
  • verdoppelte Medienpräsenz: zusätzliche Veröffentlichung auf über 100 Top-Portalen wie Zeit Online, Spiegel Online, meinestadt.de u.v.m.
  • sichere Bezahlung: per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung
4.2 / 5
ab 19,90 € inkl. MwSt.
Anzeige aufgeben Preisübersicht

Eine Wohnung inserieren – einfach und schnell auf immowelt.de

Wohnung inserieren, Wohnung online inserieren. Foto: sp4767/fotolia.com

Wenn Sie Ihre Wohnung inserieren möchten, bieten Ihnen Plattformen wie immowelt.de die Möglichkeit Miet- und Kaufinteressenten aus ganz Deutschland zu erreichen. Indem Sie einige Grundregeln beachten, erhalten Sie viel Aufmerksamkeit für Ihr Wohnungsinserat.

Der erste Schritt für die erfolgreiche Suche nach Miet- oder Kaufinteresssenten für Ihre Wohnung ist das Wohnungsinserat. Um die größtmögliche Aufmerksamkeit für Ihre Wohnung zu erhalten, sollten Sie beim inserieren einige wichtige Details beachten. Des Weiteren gilt es, mit der Beschreibung und den Bildern der Wohnung Lust auf eine Besichtigung zu wecken.

Tipp:
Um die Reichweite von immowelt.de nutzen zu können, sollten Sie zuerst ein kostenloses Benutzerkonto anlegen beziehungsweise sich in ihr bestehendes Konto einloggen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wohnung zu inserieren. Bei den einzelnen Schritten sehen Sie, welche Angaben und Dokumente für das vollständige Inserat notwendig sind.

Bilder und Grundriss – das A und O wenn Sie Ihre Wohnung inserieren

Scharfe Fotos und ein aussagekräftiger Grundriss vermitteln einen guten Eindruck Ihrer Immobilie. Fotografieren Sie die Wohnung am besten bei Tageslicht und schönem Wetter. Zudem sollten Sie alle Zimmer der Wohnung und die Außenansicht des Wohnhauses ablichten. Ist ein Garten oder Balkon dabei, sollte dieser auf den Bildern zu sehen sein. Auf immowelt.de wirken Aufnahmen im Querformat am besten. Ihnen steht Platz für bis zu 99 Bilder zur Verfügung. Wenn Sie sich mit Ihrem Wohnungsinserat von der Konkurrenz abheben möchten, ist das Einbinden eines YouTube-Videos mit einer 360-Grad-Aufnahme sinnvoll.

Wohnung inserieren, Wohnungsfoto, Außenansicht Gebäude. Foto: Panoramo/fotolia.com

Auch der Grundriss ist ein wichtiger Bestandteil, wenn Sie eine Wohnung inserieren möchten. Er ist eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für Interessenten. Durch ihn erhalten Mieter und Käufer den bestmöglichen Eindruck von der Größe und der Zimmeraufteilung der Wohnung. Mit Hilfe eines Online-Programms erstellen Sie Ihren Grundriss auf immowelt.de ganz einfach.

Die Beschreibung – Emotionen und Fakten beim Wohnungsinserat

Wenn Sie eine Wohnung inserieren, ist eine ausführliche Beschreibung der Immobilie und ihrer Umgebung wichtig. In der Anzeigenerfassung bieten Ihnen die Menüpunkte „Basisdaten“ und „Beschreibung“ die Möglichkeit, alle notwendigen Informationen zu Ihrer Wohnung festzuhalten. Je genauer Sie Ihre Wohnung beschreiben, desto besser können Wohnungssuchende Ihre Anzeige auf immowelt.de finden.

Zudem ist es sinnvoll, im Beschreibungstext oft gestellte Fragen zu beantworten, wie beispielsweise:

  • Wie viele Zimmer hat die inserierte Wohnung?
  • Wie viele Quadratmeter Wohnfläche gibt es?
  • Wie hoch sind die Nebenkosten?
  • In welchem Stadtteil liegt das Wohnhaus?
  • Wie groß ist die Immobilie?
  • Ist eine Einbauküche vorhanden und wie hoch ist die Ablöse?
  • Gibt es einen Balkon und welche Ausrichtung hat er?
  • Hat das Badezimmer ein Fenster?
  • Wo befinden sich die Anschlüsse für Waschmaschine und Trockner?

Gehen Sie zudem auf die Lage der Wohnung ein. Gibt es Naherholungsgebiete, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Ärzte in der näheren Umgebung? Darüber hinaus gilt es, die Vorzüge der Wohnung, die Sie inserieren möchten, herauszustellen. Erwähnen Sie also beispielsweise hochwertige Bodenbeläge, die energiesparende Heizung oder das moderne, lichtdurchflutete Badezimmer – falls vorhanden.

Schließlich ist es wichtig, auch auf den allgemeinen Zustand des Gebäudes, in welchem sich die Wohnung befindet, einzugehen. Wird es gerade saniert? Wurde die Wohnung renoviert? Sind zukünftige Sanierungsarbeiten geplant? All dies sind Fragen, auf die Sie in Ihrem Wohnungsinserat eingehen können. Wichtig ist zudem der Energieausweis. Dieser ist bis auf wenige Ausnahmen verpflichtend, wenn Sie eine Wohnung verkaufen oder vermieten möchten.

Tipp:
Bereiten sie sämtliche Unterlagen wie Fotos, den Grundriss und die wichtigsten Fakten für ihren Beschreibungstext vor, dann geht das Erstellen Ihrer Wohnungsanzeige schneller.

Eine Wohnung online inserieren – die Vorteile

Im Gegensatz zu einer Zeitungsannonce haben Sie viele Vorteile, wenn sie ihre Wohnung online inserieren. Eine Zeitungsanzeige bietet nur wenige Zeilen Platz, mehr Angaben als „4 Zimmer in Nürnberg, 60 qm, 700 € kalt“ sind kaum möglich. Bei einer Wohnungsanzeige auf immowelt.de können Sie Ihre Wohnung mit Bildern, Videos, einem Grundriss und einer aussagekräftigen Beschreibung ins ideale Licht für potenzielle Mieter und Käufer rücken.

Ihre Wohnungsanzeige bezahlen Sie erst, wenn Sie ihre Anzeige veröffentlichen. Sie können frei wählen, ob sie per Bankeinzug, Kreditkarte, PayPal, Sofort Überweisung oder Rechnung bezahlen möchten. Der Preis variiert je nachdem ob Sie Ihre Wohnung verkaufen oder vermieten möchten und hängt zudem von der Laufzeit Ihrer Anzeige ab. Diese können Sie selbst bestimmen. Haben Sie am Ende dieses Zeitraums noch keinen Mieter oder Käufer gefunden, können Sie die Laufzeit jederzeit verlängern.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die große Reichweite einer Wohnungsanzeige auf immowelt.de. Sie spricht Mieter und Käufer aus ganz Deutschland an. Anfragen von Interessenten erhalten Sie bequem per E-Mail oder wahlweise per Telefon. Mit einer Anzeige in einer Tageszeitung hingegen erreichen Sie oft nur regionale Interessenten.