Vermieter inserieren kostenlosi

Nachmieter suchen.

Schnell perfekten Nachmieter finden
Ich binMieterangle_down
undsuche Nachmieterangle_down
ein/eWohnungangle_down

Private Vermieter inserieren kostenlosi

Suche einen Nachmieter und ziehe schneller aus deiner Wohnung aus. So vermeidest du doppelte Mietzahlungen und verhandelst direkt mit dem Nachmieter über Möbel oder Malerarbeiten. Jetzt auf immowelt.de inserieren und auch auf immonet.de präsent sein.

star
96% der Suchenden kennen immowelt.de 1
heart
Interessenten, die es ernst meinen 2
users
Über 65 Mio. Besuche pro Monat auf immowelt.de 3

Alles inklusive:

  • Persönliche Beratung
  • Unbegrenzte Anfragen inklusive
  • Anzeige jederzeit bearbeitbar
  • Vorschaufunktion
  • Kennzeichnung privater Anbieter
  • Versicherungsüberblick
  • Checklisten für Verkauf & Vermietung
  • Mietvertrag-Generator
  • Übergabeprotokoll
  • Mieterselbstauskunft
  • Neu: Eigentümer-Welt
  • Kostenfreie Services, Tipps und Tricks für die Immobilienvermittlung.

Jetzt Eigentümer-Welt freischalten

Anzeige für die Nachmietersuche
erstellen.

1
Anzeige erstellen

Immobilie beschreiben und Fotos, Grundriss, Energieausweis, etc. hochladen

2
Immobilie veröffentlichen

Individuelle Darstellung und Laufzeit wählen. Anzeige sofort online und jederzeit änderbar

3
Mieter/Käufer finden

Deine Anzeige ist auf immowelt und immonet sichtbar. Kontaktanfragen bequem per E-Mail oder Telefon erhalten.

Nachmieter suchen leicht gemacht

Drei Monate Kündigungsfrist sind für die meisten Mieter die Regel. Wer früher aus der Wohnung ausziehen will, kann sich einen Nachmieter suchen.

Selbst einen Nachmieter zu suchen, hat einige Vorteile: Überschneiden sich dein alter und der neue Mietvertrag und du findest einen Nachfolger, musst du keine doppelte Miete zahlen. Eventuell übernimmt der neue Mieter auch einzelne Möbel, deine Einbauküche oder er streicht die Wohnung selbst und du musst das nicht erledigen. Selbst nach einem Nachmieter zu suchen, kann sich also lohnen.

Schritt 1: Anzeige erstellen

Unerlässlich für die Suche nach einem Nachmieter ist das kostenlose immowelt Benutzerkonto. Damit verwaltest du deine Suchaufträge und kannst sofort beginnen, eine Anzeige zu erstellen. Diese kannst du jederzeit speichern und später weiter bearbeiten.

Nachmieter suchen: Zimmer richtig fotografieren

Um potenziellen Ersatzmietern einen guten Eindruck von der Wohnung zu verschaffen, sind Fotos unabdingbar. Dabei kannst du auch ohne Profi-Kamera und langjährige Fotografenausbildung gute Fotos erstellen. Bei der Nachmietersuche solltest du folgende Punkte beachten:

  • Zeige dem Mietinteressenten auf deinen Fotos die wichtigsten Zimmer, also mindestens Küche, Bad und Wohnzimmer. Auch ein Foto von Balkon oder Terrasse sollte nicht fehlen.
  • Für Fotos von Innenräumen eignen sich besonders Weitwinkelobjektive. Sie lassen Räume größer wirken. Fotografiere dabei im Querformat.
  • Sowohl Außenansichten als auch Zimmer sollten immer aus verschiedenen Blickwinkeln eingefangen werden.
  • Um Innenräume entsprechend auszuleuchten, empfiehlt es sich, bei Tageslicht zu fotografieren und verschiedene Lichtquellen einzuschalten.
  • Um bei schlechten Lichtverhältnissen verwackelte Bilder zu vermeiden, kannst du die Kamera zum Beispiel auf einen Stuhl stellen und den Selbstauslöser verwenden.

Guter Überblick: Der Grundriss

Im Idealfall enthält deine Anzeige auch einen Grundriss der Wohnung oder des Hauses. Als PDF bei der Anzeige hinterlegt können sich Mietinteressenten damit einen Überblick über Raumaufteilung und Schnitt der Wohnung oder des Hauses machen.

Der Mietpreis

Zu den wichtigsten Angaben zur Wohnung gehört die monatliche Miete. Auch diese solltest du im Vorfeld mit deinem Vermieter abstimmen. Schlüssele diese Kosten möglichst in Kaltmiete und Nebenkosten auf und gib an, welche Kaution der Vermieter verlangt.

Weitere Informationen zur Wohnung

Wer für seine Wohnung einen passenden Nachmieter sucht, muss diese natürlich auch mit allen wichtigen Informationen präsentieren. Dazu zählt neben der Miete beispielsweise auch, wie gut die Wohnung oder das Haus in Schuss ist und wann zuletzt Schönheitsreparaturen durchgeführt wurden. Zusätzlich interessieren sich potenzielle Mieter sehr für die Ausstattungsmerkmale der Wohnung, etwa dafür, in welchem Zustand das Bad ist oder ob eine Einbauküche in der Wohnung vorhanden ist, die übernommen werden kann. Auch Informationen zu Garten, Balkon, Terrasse und Aufzug sollten in deinem Inserat nicht fehlen.

Diese Angaben solltest du bestenfalls mit deinem Vermieter abstimmen. Eventuell soll nach deinem Auszug ein neuer Bodenbelag verlegt oder das Bad renoviert werden. Kläre mit deinem Vermieter auch, ob Haustiere erlaubt sind, und lass diese Information in deine Immobilienanzeige einfließen.

Daten aus dem Energieausweis: Auch bei der Nachmietersuche

Am 1. Mai 2014 trat eine Novelle der Energieeinsparverordnung in Kraft. Seitdem ist es Pflicht, in Inseraten bestimmte Daten aus dem Energieausweis zu integrieren. Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

  • Die Information, ob es sich um einen Energiebedarfsausweis oder einen Energieverbrauchsausweis handelt.
  • Den Wert des Endenergiebedarfs oder Endenergieverbrauchs des Gebäudes, der auch im Energieausweis genannt wird.
  • Die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes (ebenfalls aus dem Energieausweis).
  • Das Baujahr des Hauses.
  • Die Energieeffizienzklasse (Klassen A+ bis H), falls der Energieausweis nach dem 1. Mai 2014 ausgestellt wurde.

Wer eine Immobilie anbietet, ist zu dieser Auskunft verpflichtet. Beschaffe dir daher die notwendigen Informationen von deinem Vermieter. Sollten dir die Daten nicht vorliegen, vermerke das im Beschreibungstext.

Schritt 2: Anzeige veröffentlichen

Wenn du alle Unterlagen zusammen hast, meldest du dich in deinem kostenlosen immowelt Benutzerkonto an. Dadurch kannst du die Anzeigenerfassung jederzeit unterbrechen und deine Anzeige zwischendurch abspeichern – obwohl sie noch nicht veröffentlicht wurde.

Im ersten Teil der Anzeigenerfassung trägst du alle allgemeinen Angaben zur Immobilie ein, für die du einen Nachmieter suchst. Dazu gehört eine kurze und prägnante Überschrift genauso wie die Immobilienart. Letztere legt fest, ob du einen Nachmieter für eine Wohnung oder für ein ganzes Haus suchst.

Darunter kannst du den Standort des Gebäudes angeben. Soll dieser in der Anzeige angezeigt werden, empfiehlt es sich auf jeden Fall, das zuvor mit dem Vermieter abzusprechen. Gleiches gilt, falls du dich dazu entscheidest, nicht deine, sondern die Kontaktdaten des Vermieters anzugeben. Falls du keine Kontaktdaten im Exposé anzeigen lassen willst, ist die Kontaktaufnahme nur über ein Formular möglich. Deine Telefonnummer verbergen wir hinter einem Link. So schützt immowelt deine veröffentlichten Daten vor unerlaubten Zugriffen.

Dann folgt der zweite Schritt: Hier kannst du zunächst die Basisdaten des Angebots eingeben. Dazu gehören etwa Miete, Wohnfläche, Zimmerzahl und Baujahr. Auch die Daten aus dem Energieausweis trägst du hier ein. Außerdem kreuzt du an, über welche Ausstattung und Merkmale die Immobilie verfügt, für die du einen Nachmieter suchst. Zusätzlich kannst du im nächsten Reiter Texte einfügen und damit die Wohnung oder das Haus, die Lage und Raumaufteilung genau beschreiben.

Tipps zur Anzeigenerfassung:

Mach dir am besten schon während der Vorbereitung deiner Anzeige Gedanken und fertige Beschreibungstexte an, bevor du die Anzeige erstellst und veröffentlichst. So sparst du Zeit. Anlagen wie Fotos, PDF-Dokumente oder auch YouTube-Videos kannst du im dritten Schritt hinzufügen. Dabei hast du Platz für bis zu 99 Bilder. Das erste davon wird als Listenbild angezeigt. Wähle hierfür das Bild, das den besten Eindruck vermittelt. Die Reihenfolge der Bilder kannst du später jederzeit ändern.

Spätestens beim vierten Punkt, der Veröffentlichung der Anzeige, musst du dich einloggen beziehungsweise registrieren. Unter dem Reiter Anzeigenschaltung kannst du festlegen, wie lange deine Anzeige online angezeigt werden soll.

Ein Klick auf die Anzeigenvorschau zeigt dir, wie Interessenten dein Exposé später sehen. In dieser Ansicht hast du noch einmal die Möglichkeit zu überprüfen, ob alle Daten stimmen. Schließlich folgt der letzte Punkt: Buchung & Zahlung. Hier entscheidest du dich für eine Zahlungsmethode. Indem du auf die Schaltfläche „Bestätigen & bezahlen“ klickst, schließt du den Buchungsvorgang ab und deine Anzeige wird sofort online veröffentlicht. Die Rechnung kannst du im Anschluss als PDF herunterladen.

Schritt 3: Nachmieter finden

Die Immobilienanzeige ist veröffentlicht, nun melden sich die ersten potenziellen Nachmieter, mit denen du einen Besichtigungstermin vereinbaren kannst. Am besten bringst du deine Wohnung vor der Besichtigung in den bestmöglichen Zustand. Sind die Räume sauber und aufgeräumt, machen sie auf potenzielle Nachmieter einen besseren Eindruck. Geh also ruhig kritisch durch deine Wohnung und erledige kleine Schönheitsreparaturen. So sparst du dir gegebenenfalls Diskussionen mit dem potenziellen Nachmieter, welche Arbeiten du vor deinem Auszug noch erledigen sollst.

Beim Rundgang solltest du die Stärken deiner Wohnung betonen, eventuelle Mängel darfst du jedoch nicht verschweigen. Ein offener Hinweis auf Details, wie eine lebhafte Studenten-WG in der Nachbarschaft, kann auf den neuen Mieter sogar vertrauenswürdig wirken.

Im Idealfall führst du Wohnungsbesichtigungen mit drei bis vier potenziellen Ersatzmietern durch. Entweder direkt mit dem Vermieter – oder du „sammelst“ die Interessenten zunächst und stellst sie dem Vermieter auf einmal vor. Das hat für ihn den Vorteil, dass er nur einen einzigen Termin wahrnehmen und sich den neuen Mieter bequem und in Ruhe aussuchen kann. Denn: Dein Vermieter muss einen Nachmieter nicht akzeptieren. Auch die Legende, wonach ein Mieter seinen Mietvertrag frühzeitig kündigen kann, wenn er drei potenzielle Nachmieter vorstellt, entspricht nicht der Realität. Ein Vermieter kann also jederzeit auf die Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist bestehen – egal, ob du einen Nachmieter suchst oder nicht. In der Praxis werden viele Vermieter jedoch dankbar sein, wenn du selbst die Suche nach einem geeigneten Nachmieter übernimmst und so für einen reibungslosen Übergang von einem Mietverhältnis zum nächsten sorgst.

Hat sich der Vermieter für einen Nachmieter entschieden, solltest du mit diesem noch besprechen, was du in der Wohnung selbst erledigst, bevor du ausziehst und was der neue Mieter macht. Eventuell sind zwar in deinem Mietvertrag Renovierungsklauseln enthalten – vielleicht möchte aber der neue Mieter ohnehin die Wohnung nach eigenen Wünschen gestalten und du kannst in Absprache auf eine Renovierung verzichten. So steht einer reibungslosen Übergabe der Wohnung nichts mehr im Wege.

Hast du noch Fragen?

Unser Service für private Eigentümer ist von
Montag bis Freitag, 8-18 Uhr gerne für dich da.

phone
Servicenummer
+49 911 520 25-90
i Kostenlos inserieren können private Anbieter, die in den letzten 24 Monaten keine Objekte auf immowelt.de inseriert haben. Dies gilt deutschlandweit für alle Immobilien, die zur Miete auf immowelt.de mit einem 14- Tage-Einsteigerpaket eingestellt werden. Die Anzeige kann jederzeit mindestens 1 Tag vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden. Ansonsten verlängert sie sich automatisch, bis sie vom Anbieter gekündigt wird. Bei Verlängerung gelten die aktuell gültigen allgemeinen Preise.
1 Gestützte Bekanntheit laut einer Befragung unter 5.063 Personen ab 18 Jahren mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, die entweder in den letzten 12 Monaten umgezogen sind oder für die kommenden 12 Monate einen Umzug planen und für die Immobiliensuche Online-Portale nutzen. Zeitpunkt der Erhebung: März 2020. Die Studie wurde im Auftrag von immowelt durchgeführt.
2 Ergebnisse aus Interviews, die die immowelt mit privaten Anbietern im September 2018 und Januar 2020 geführt hat.
3 Über 65 Millionen Besuche monatlich auf immowelt.de und immonet.de (Google Analytics, Mai 2020)