Pfeil nach oben

Die besten Tipps zur Mietwohnungssuche

  • Welche Wünsche haben Sie?
  • Wie sieht Ihre Zukunft aus?
  • Haben Sie sich in Ihre Wohnung verliebt?

Gut geplant ist halb gefunden

Der absolute Traumjob in einer neuen Stadt, Familienzuwachs oder einfach der Wunsch nach der perfekten Wohnung. Es gibt viele gute Gründe für einen Umzug. Aber ob eine schicke Altbauwohnung im Szenekiez oder die ruhige Doppelhaushälfte am Stadtrand – gerade in Metropolregionen kann der erste Blick auf den Mietwohnungsmarkt und dessen Preise schnell verunsichern. Zum einen, weil es sehr viele unterschiedliche Angebote gibt und Sie sich andererseits noch gar nicht darüber im Klaren sind, was für Sie überhaupt infrage kommt.

Bevor Sie jedoch Ihre perfekte Mietwohnung beziehen, heißt es, sich genau zu informieren. So sind Sie bei Besichtigungsterminen bestens vorbereitet. Wie viel Miete können Sie tatsächlich zahlen, welche Raumaufteilung passt zu Ihnen, wie gehen Sie am besten mit Maklern und Vermietern um, welche Unterlagen sollten Sie sich zeigen lassen und mit welchen Zusatzkosten müssen Sie rechnen? Nehmen Sie sich die Zeit, Antworten auf diese Fragen zu finden, um herauszufinden, welche Wohnung wirklich die richtige ist. Wir helfen Ihnen, die ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Traumwohnung zu finden.

Ihre Angaben

Ihre Stadt: [Stadt]
Ihr Einkommen: [Einkommen]
Ihre Ausgaben: [Ausgaben summiert]

Empfohlene Miete

Vorsicht

Das Ihnen noch zur Verfügung stehende Budget kann Sie eventuell bei Ihrer Wohnungssuche einschränken. Bitte prüfen Sie Ihre Angaben bei den Einnahmen. Achten Sie bitte auch auf Ihre Ausgaben.

Rechter Pfeil Jetzt passende Wohnung finden

Bitte beachten Sie, dass Nebenkosten und Ausgaben wie Strom und Internet / TV darin nicht enthalten sind.

Mehr Informationen

Hätten Sie es gewusst?

92.1 m2

ist die Größe der durchschnittlichen Mietwohnung in Deutschland

400.000
neue Wohnungen

benötigt Deutschland jährlich bis 2020

440 Euro

beträgt die durchschnittliche Brutto-Kaltmiete (Grundmiete inkl. Abwasser und Müllabfuhr)

35.78 Mio.

Deutsche leben in einer Mietwohnung

4.49 Mio.

in einer Eigentumswohnung

2.17 Euro/m2

betragen die monatlichen Betriebskosten durchschnittlich

25 bis 31 Prozent

des Nettoeinkommens wird in Deutschland für die Brutto-Kaltmiete ausgegeben

41446262 Mio.
Wohnungen

gab es Ende 2015 in Deutschland

7 Prozent

kleiner sind die Wohnungen alleinstehender Männer als die Wohnungen alleinstehender Frauen

3,795 Mrd. m2

beträgt die Wohnfläche aller Wohnungen, das entspricht 531.512 Fußballfeldern

42 Prozent

der Familien mit Kindern wohnen zur Miete

18 Mio.

Singles lebten 2015 in Deutschland, davon 89% in Einpersonenhaushalten

Quellen
https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/09/PD16_316_31231.html
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Datenreport/Downloads/Datenreport2016Kap9.pdf?__blob=publicationFile
http://www.mieterbund.de/service/betriebskostenspiegel.html
https://www-genesis.destatis.de/genesis/online/link/tabelleErgebnis/31231-0001
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-09/deutschland-wohnungsmarkt-pestel-institut-studie
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Datenreport/Downloads/Datenreport2016Kap2.pdf;jsessionid=EE6AA3322D94F9B7E3BCDBCBC569921B.cae2?__blob=publicationFile
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171237/umfrage/wohnsituation-der-bevoelkerung/

Icon Vorteile Altbau NeubauAltbau oder Neubau

Wie soll Ihre Traumwohnung beschaffen sein? Lieben Sie stilvolle Altbauten? Diese haben oft ein prächtiges Entrée und ein ebensolches Treppenhaus. In den Wohnungen sorgen schöne Flügeltüren, Fischgrät-Parkett und Stuckverzierungen für Flair.

Oder wohnen Sie lieber modern? Viele Neubauten zeichnen sich durch ihren praktischen Schnitt und zeitgemäßes Wohnen aus. Ihr persönlicher Geschmack entscheidet – denn beide Wohnformen haben ihre Vorzüge.

Vorteile eines Altbaus:

  • Repräsentatives Wohnen mit Charme
  • Große Zimmer mit hohen Decken
  • Meist geräumige Küche mit Sitzmöglichkeiten
  • Viel Licht durch große Fenster
  • Einzigartiger Schnitt
  • Bad mit Fenster

Vorteile eines Neubaus:

  • Geringere Heizkosten durch bessere Isolierung
  • Meist neue Leitungen (wie Wasser und Strom)
  • Modernerer Keller
  • Reparaturen fallen in der Regel nicht so
    schnell an
  • Optimale, moderne Aufteilung der Zimmer
  • Oft Stellplätze vor dem Haus oder integrierte Tiefgarage

Tipps

  • Lassen Sie sich von den Wohnungen Ihrer Verwandten und Freunde inspirieren: Wo fühlen Sie sich am wohlsten? Von welchen Vorzügen schwärmen Ihre Bekannten?
  • Studieren Sie Grundrisse, denn diese zeigen Ihnen die Aufteilung und den Schnitt einer Wohnung: Gibt es Durchgangszimmer? Hat das Badezimmer Fenster? Ist die Toilette eventuell separiert? Gibt es einen Balkon und wie groß ist der Eingangsbereich?

Icon Lage der WohnungDie Lage

Eines der wichtigsten Entscheidungskriterien ist die Lage der Wohnung. Eine zentrale Wohnung mitten in der Stadt mieten – für die einen ein Traum, für die anderen ein Ausschlusskriterium. Die Lage hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Hier sollten Sie gründlich abwägen. Verschaffen Sie sich bei einem Spaziergang einen ersten Eindruck von der Umgebung und informieren Sie sich bei Nachbarn oder Passanten über die Gegend.

Die Vorteile einer zentralen Lage

  • Kurze Wege sparen Zeit, beispielsweise beim Einkaufen oder Ausgehen
  • Gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, eigenes Auto ist oft nicht nötig
  • Hier finden sich viele Geschäfte sowie kleine Läden und zahlreiche Kulturangebote wie Museen, Kino und Theater
  • Kulinarische Vielfalt durch höhere Dichte an Restaurants
  • Nachtclubs und Bars in der Nähe laden zum Ausgehen ein
  • Geschäfte haben meist längere Öffnungszeiten
  • Krankenhäuser, Ärzte und Apotheken sind nah und haben oft längere Öffnungszeiten
  • Schulen, Kindergärten und Spielplätze befinden sich in der näheren Umgebung

Die Vorteile einer Randlage

  • Mit Parks, Wiesen oder Waldstücken ist es hier deutlich grüner
  • Die Parkplatzsuche gestaltet sich oft einfacher
  • Dank Discountern, Drogerien, Bekleidungsgeschäften oder Baumärkten erhalten Sie alles für den täglichen Bedarf
  • Mit dem Auto kommen Sie schnell in die Natur oder in die Innenstadt
  • Der Quadratmeterpreis ist je nach Gegend meist günstiger
  • Da es weniger Verkehr gibt, ist es potenziell ruhiger als in der Innenstadt. Kinder können ungestörter auf der Straße spielen

Icon Umgebung der WohnungDie Umgebung

Als Mieter sollten Sie sich überlegen, welche täglichen Bedürfnisse Ihnen in Ihrer Lebenssituation – beispiels­weise als Studierender, Single, Paar, Familie oder Pendler – besonders wichtig sind.

Wir haben für Sie einige relevante Aspekte zusammengetragen, die Ihnen bei der Vorauswahl einer Wohnung helfen können: Bewerten Sie die Kriterien je nach Ihrer individuellen Priorität von 1 (unwichtig) bis 3 (besonders wichtig). Zählen Sie zuerst alle vergebenen Punkte zusammen - das ist die maximal erreichbare Punktzahl für eine Wohnung. Gehen Sie dann die in Frage kommenden Wohnungen Kriterium für Kriterium durch. Je mehr Punkte eine Wohnung hat, desto besser.

  • Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Tankstelle oder E-Tankstelle
  • Parkmöglichkeiten
  • Anbindung an Flughafen oder Autobahnen
  • Apotheken
  • Einkaufsmöglichkeiten
  • Grünflachen und Parks
  • Restaurants
  • Ärztehäuser und Krankenhaus
  • Ausgehmöglichkeiten wie Bars und Clubs
  • Kindergärten, Schulen und Spielplätze
  • Sportmöglichkeiten und Fitness-Studios
  • Nähe zu Vereinen, Gruppen oder anderen regelmäßigen Treffs
  • Kulturangebote wie Theater und Museen

Icon NachbarnDie Nachbarn

„Wer ein Haus kauft, kauft die Nachbarn mit!“ Dieses Sprichwort aus England gilt auch für Mieterinnen und Mieter. Bevor Sie sich also für eine Mietwohnung entscheiden, nehmen Sie die Nachbarschaft genau unter die Lupe, denn sie gibt häufig einen Einblick in die soziale Struktur. In vielen Städten teilen sich die Stadtviertel beispielsweise in familiär bewohnte und junge Gegenden mit vielen Ausgehmöglichkeiten oder in eher ruhigere Wohngegenden mit Altbestand und Eigentum auf.

Nachbarn haben tatsächlich einen entscheidenden Einfluss darauf, ob Sie sich in Ihrer Wohnung wohlfühlen. Immerhin 38 Prozent der Deutschen hatten in den letzten Jahren laut einer Umfrage der GfK Marktforschung Streit mit ihren Nachbarn. Daher sollten Sie sich Ihre zukünftige Nachbarschaft sorgfältig aussuchen. Dazu gehört auch, dass Sie sich ehrlich fragen, in welche Gegend Sie am besten passen. In ein Wohnhaus, in dem das Leben pulsiert, oder in eine Umgebung, in der Sie sich zurückziehen können? Dort, wo es viele WGs und an Studenten vermieteten Wohnraum gibt, ist in der Regel mehr Leben und Vielfalt geboten. In Vierteln mit vorwiegend Eigentumswohnungen knüpfen Sie tendenziell längerfristige Kontakte, da die Nachbarn meist nicht so häufig wechseln.

Tipps

  • Indizien für eine lebhafte Nachbarschaft können sein: Spielplätze in direkter Nähe, Kinderwagen, Schuhe oder Spielsachen vor der Tür oder mehrere Namensschilder an einem Briefkasten (Wohngemeinschaften).
  • Sollte sich bei der Besichtigung die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Vormieter oder den Nachbarn ergeben, nutzen Sie diese.
  • Sie können sich auch beim Vermieter oder dem Makler über das nachbarschaftliche Miteinander informieren.

Icon SucheInformieren Sie sich
vorab im Internet

Wenn Sie sich schon für eine konkrete Gegend oder eine Wohnung interessieren, haben Sie im Internet viele Möglichkeiten, mehr herauszufinden:

  • Icon Google Maps

    Google Maps

    In der Earth-Ansicht mit 3D-Modus können Sie sich aus der Vogelperspektive einen guten ersten Eindruck von der Umgebung verschaffen: Wie grün ist das Viertel? Sind viele stark befahrene Straßen in der Nähe? Wo sind U-Bahn-, S-Bahn- und Bushalte­stellen, wo gibt es Einkaufs- und Sportmöglichkeiten?

    Klicken Sie zusätzlich noch auf „Bilder anzeigen“, können Sie sich Fotos der Gegend, von Sehenswürdigkeiten oder Restaurants ansehen.

  • Icon StreetView

    Google Streetview

    Google Street View bietet Panorama-Aufnahmen von Straßenzügen. Hier kommen Sie allem noch näher und haben einen Rundumblick in der Straße.

    Ziehen Sie bei Google Maps einfach das orangefarbene Männchen rechts unten an die Stelle der Karte, die Sie sehen möchten und lassen es sozusagen fallen. Allerdings ist Google Street View in Deutschland nur in den 20 größten Städten (gemessen an der Einwohnerzahl) verfügbar.

  • Icon Exposé

    Exposé-Bildergalerie von immowelt.de

    Werfen Sie mithilfe der Fotos in den Online-Exposés einen Blick in die Wohnung: Wie ist sie aufgeteilt und ausgestattet? Gibt es Durchgangszimmer? Sind im Bad und in der Küche Fenster zum Lüften vorhanden? Ist das Bad gefliest? Und wie ist der Boden der Immobilie beschaffen? Die Fotos und der Grundriss helfen Ihnen, ein gutes Gefühl für die Räumlichkeiten zu bekommen.