Top 10 Wohnorte in Detmold

Detmold (Detmold) (3)
(4,50)
Detmold (Berlebeck) (2)
(4,17)
Detmold (Innenstadt) (1)
(4,17)
Detmold (Heidenoldendorf) (1)
(4,00)
Detmold (Hiddesen) (1)
(3,50)
Detmold (Jerxen-Orbke) (1)
(3,50)
Detmold (Klüt) (1)
(3,33)
Detmold (Hakedahl) (2)
(1,96)
Ihr Wohnort sollte bei den beliebtesten Wohnorten Deutschlands ganz oben stehen? Dann nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit und bewerten Sie Ihren Lieblingswohnort!

Detmold

Kommentar vom 20.01.2014 - Detmold (Hakedahl)
laute Nachbarschaft, viel Müll auf den Straßen, am Wochenende versammeln sich an der Bushaltestelle häufig Jugendliche und junge Erwachsene, um bis spät in die Nacht Alkohol zu trinken; das eigentlich schöne Waldstück in unmittelbarer Nachbarschaft kann man nicht zum Spazierengehen nutzen, weil auch dort überall Müll und Glasscherben herumliegen.
Kommentar von Immobilien- & Wirtschaftsberatungsbüro M. & A. Nelges vom 02.07.2013 - Detmold (Berlebeck)
Angebote des Anbieters
Berlebeck ist ein Ortsteil von Detmold und liegt etwa 5 km in südlicher Richtung vom Stadtzentrum entfernt. Die benachbarten Detmolder Ortsteile sind Heiligenkirchen und Hornoldendorf. Berlebeck liegt zwischen bewaldeten Hügeln am Nordrand des Teutoburger Waldes, dem Wallberg (256 m) im Osten und dem Hahnberg (260 m) im Westen, der von der Hohen Warte (325 m) überragt wird. Im Süden des Ortsteils liegt Johannaberg.

Berlebeck wird erstmals als Bertelwyk und Beke in einem Schätzregister erwähnt. Aus dem Jahr 1471 stammt eine Urkunde, in der beide Namen zusammengezogen als Bertelbeke erscheinen und etwa 20 Jahre später taucht die Bezeichnung Berlebeck auf. Die ersten Höfe gab es nachweislich schon um 1000 n. Chr. im sumpfigen Tal der Berlebecke und ab 1550 wurden die ersten Straßenköttersiedlungen im Bereich des Hahn- und Stembergs gebaut. Schon vorher entstand vermutlich der Hof Krugmeier, ein bedeutender Ausspannhof für Pferde und Dorfkrug, der später von der Fürstlichen Forstdirektion aufgekauft wurde. Noch heute ist neben dem restaurierten Gebäude ein Backhaus von 1862 zu finden. Am Ortseingang Berlebecks liegt der im Jahr 1488 erbaute Wächterhof, der noch heute in Familienbesitz ist. Die Hofbewohner hatten ehemals die Aufgabe, den Zugang zum Dorf zu überwachen. Auf dem Grundstück einer Schleifmühle, die 1548 urkundlich als sliphutte bezeichnet wird, errichtet man 1607 eine Papiermühle. Heute steht an dieser Stelle das Haus des Gastes. In Berlebeck gab es im 17. und 18. Jahrhundert außerdem eine Eisenschmelze, einen Eisenhammer, eine Geschützgießerei und eine Pulvermühle.[1]

Der Luftkurort bietet den zahlreichen Besuchern einige Sehenswürdigkeiten. Auf einer Anhöhe, der Kelle, liegt die Adlerwarte, die größte Greifvogelwarte Deutschlands mit zurzeit 180 Vögeln. Sie ist vom 16. Februar bis 15. November täglich geöffnet und bietet Freiflugvorführungen mit Adlern, Geiern und Falken. Etwas weiter westlich liegt auf einem Bergsattel das Gasthaus Hangstein. Links abseits der Paderborner Straße findet man auf einer bewaldeten Höhe (372 m) die Ruine der um 1200 erbauten Falkenburg, der vermutlich ältesten lippischen Burg, die für die Entwicklung des Gebiets nordöstlich des Teutoburger Waldes bedeutungsvoll war. In der Burg war aus Anlass der Eversteiner Fehde zu Beginn des 15. Jahrhunderts der Herzog Heinrich I. von Braunschweig längere Zeit in Gefangenschaft. Die südlich des Ortes in den Bergen liegenden Berlebecker Quellen und die Berlebecke sind der Hauptlieferant für das Detmolder Trinkwasser. Das Wasserwerk wurde 1899 erbaut und besitzt ein sehenswertes Sandsteinportal, in dem die Schenkung durch das Fürstenhaus dargestellt wird.[2]

Am 1. Januar 1970 wurde Berlebeck in die Kreisstadt Detmold eingegliedert.[3]

Lt. Wikipedia
Kommentar vom 12.12.2011 - Detmold (Detmold)
Kleine Stadt mit Flair. Lädt ein zum Bummeln und Besichtigen. Viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, da Nähe zur Natur.
Kommentar vom 14.09.2011 - Detmold (Detmold)
siehe www.stadtdetmold.de
Kommentar vom 06.07.2009 - Detmold (Hiddesen)
Hiddesen liegt am Fuße des Hermanns. Bis in die Innenstadt von Detmold sind es etwa 10 Autominuten (2-3 km). Dort ist das kulturelle Leben für eine kleine Stadt sehr ausgeprägt. Hiddesen selbst ist ein sehr ruhiger Stadtteil im Grünen und Luftkurort. Daher wohnen hier einerseits viele ältere Menschen. Andererseits ist der Stadtteil sehr beliebt bei jungen Familien der oberen Bevölkerungsschicht. Hiddesen hat sein eigenes sehr schön angelegtes Freibad mit herrlichem Blick über das Lipperland, direkt am kleinen, aber feinen Kurpark gelegen.
Die Bodenrichtwerte sind mit die höchsten in Detmold und brauchen den Vergleich mit guten Wohngegenden in Bielefeld nicht zu scheuen (um 200 €/m²). Aufgrund der vorhandenen Infrastruktur und der Lage im Grünen beurteile ich die Entwicklung als konstant. Viele junge Familien der gehobenen Bevölkerungsschicht ziehen gern nach Hiddesen.
 

Detmold und Umgebung

Wohnen in Detmold und Umgebung. Finden Sie Apotheken, Bäckereien, Supermärkte, Ärzte, Kindergärten und Schulen in Ihrer Nähe.

Karte anzeigen

Mietspiegel und Kaufpreise

Hier finden sie Informationen zum Mietspiegel (Wohnungen, Häuser, Grundstücke) und zur Kaufpreisentwicklung für Detmold.

In Suchanzeigen stöbern

Sie bieten Immobilien an? Hier finden Sie Suchanzeigen von Immobiliensuchenden.


Wohnen und Leben in Lippe. Informationen über Wohnumfeld, Nachbarschaft, Immobilienmärkte, Preise und Mieten in Lippe. Weitere Informationen zum Immobilienmarkt Nordrhein-Westfalen, Immobilienmarkt Lippe.

© Immowelt AG 2019   ® Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten