Erhältlich im Play Store:
Immowelt App
Anzeigen

Ihre Notizen

Perfekter Bungalow für Wohngenießer in bester Lage im Ostseebad Sellin

18586 Sellin 18586 Sellin Zur Karte
Terrasse, Stellplatz, Bad mit Wanne
370.000 € 
Kaufpreis
110 m²
Wohnfläche (ca.)
5
Zimmer
400 m²
Grundstücksfl. (ca.)
370.000 € 
Kaufpreis
110 m²
Wohnfläche (ca.)
5
Zimmer
400 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Jörg Klarner
Meine Adresse angeben
Schritt 1/2
Schritt 2/2

Preise & Kosten

Kaufpreis
370.000 €

7,14 % inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Zahlbar nach Beurkundung des Kaufvertrages vom Käufer.

Zuschüsse und staatl. geförderte Kredite für diese Immobilie

Online-ID: 2sv9t4d
Referenznummer: Bungalow-OVP-Sellin

Bungalow
Baujahr: 2002

  • Terrasse

frei ab sofort

  • 1 Stellplatz
  • Bad mit Dusche, Fenster und Wanne
  • Böden: Fliesenboden, Laminat
  • Kunststofffenster
  • Anschlüsse: DSL-Anschluss, Kabelanschluss
  • Energieträger: Gas
  • Fußbodenheizung

Perfekter Bungalow für Wohngenießer in bester Lage im Ostseebad Sellin

Der Bungalow befindet sich in einer ruhigen Gegend im Ostseebad Sellin.

Im Erdgeschoss befindet das Wohnzimmer mit Ausgang zur einer wunderschönen Terrasse, das Schlafzimmer, die Küche, das Bad mit Badewanne u. ein Abstellraum.

Über eine Treppe gelangen Sie in das ebenerdige Untergeschoss, dort befindet sich ein weiteres Schlafzimmer, ein kleines Arbeitszimmer, eine Dusche sowie der Hauswirtsschaftraum.

Ihren Finanzierungswunsch bespricht gern unser erfahrener Baufinanzierungsberater mit Ihnen.

Unser Marktüberblick mit mehr als 170 Banken ermöglicht es uns, Ihnen maßgeschneiderte Angebote zu unterbreiten. So verwirklichen wir gemeinsam Ihre Träume, ohne Wolkenschlösser zu bauen. Denn unsere Finanzierungspläne stellen wir auf ein solides, gut durchdachtes Fundament.

Sie können die Ferienwohnung mit vorheriger Terminabsprache täglich besichtigen.
Wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei.
Rufen Sie uns an: 0172-37 200 38

Wir freuen uns auf Sie!

Jörg Klarner alle weiteren Objekt- und Umgebungsfotos, www.fotolia.de, (Insel Rügenkarte),

© Copyright - auf allen Zeichnungen und Bilder.

Alle in diesem Angebot aufgeführten Angaben inkl. aller Zeichnungen haben wir vom Eigentümer übernommen. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Daten übernehmen wir daher keine Gewähr. Irrtümer bleiben vorbehalten.

Der Energieausweis wird gerade erstellt.

JK-Immobilien Group verkauft im Alleinauftrag den Bungalow für den Eigentümer.

Geschichte von Sellin

Der Ort Sellin wurde 1295 als Zelinische beke erstmals urkundlich erwähnt. Der Name leitet sich vom Zelino für grün und bek für Bachab. Er bedeutet also Grünbach.
Über die Jahrhunderte gehörte das Dorf der Familie von Putbus.

Der Ort war bis 1326 Teil des Fürstentums Rügen und danach des Herzogtums Pommern. Mit dem Westfälischen Frieden von 1648 wurde Rügen und somit auch das Gebiet von Sellin ein Teil von Schwedisch-Pommern. Im Jahr 1815 kam Sellin als Teil von Neuvorpommern zur preußischen Provinz Pommern und wurde 1818 Teil des Landkreises bzw. Kreises Rügen.

Seit 1880 entwickelte sich das Dorf rasch zu einem mondänen Badeort. Im Jahr 1898 wurde der Kaufmann Hermann Holtz auf Wunsch des Fürsten zu Putbus zum Gemeindevorsteher Sellins gewählt. Später wurde er auch Vorsitzender der Kur- und Badedirektion. Auf seine Initiative entstand das Warmbad, das Gebäude der heutigen Kurverwaltung. Es entstand ein Kurpark mit Springbrunnen sowie ein Tennisplatz. 1912 erfolgte der Bau der evangelischen Gnadenkirche; im selben Jahr wurde die katholische Kirche Maria Meeressterngeweiht.

In den Jahren von 1952 bis 1955 war der Ort dem Kreis Putbus zugehörig und gehörte von 1955 bis 1990 zum Kreis Rügen im Bezirk Rostock. Seit dem 3. Oktober 1990 gehört die Gemeinde zum Land Mecklenburg-Vorpommern.

1953 erfolgte – wie in anderen Ostseebädern im Gebiet der DDR – auch die „Aktion Rose“, die mit Vertreibungen, Umsiedlungen und Verhaftungen auf die Enteignung privater Hotel- und Pensionsbesitzer abzielte und für fast 40 Jahre zu grundlegenden Änderungen der Eigentumsstruktur führte. Bürgermeister zu diesem Zeitpunkt war Heinrich Wilhelms. 1960 brannte die Gnadenkirche zum Teil ab.

1978 wurde oberhalb des Seebads ein Erholungsheim des ZK der SED errichtet, das heutige „Cliff-Hotel“. Es hat ein großes Schwimmbad, Kegelbahn und Kinosaal, sowie einen Fahrstuhl zum Strand.

Nach der politischen Wende des Jahres 1989 wurde die Bausubstanz des Ortes in weiten Teilen erneuert. Ab 1992 wurde die Seebrücke Sellin wieder errichtet; sie wurde am 2. April 1998 offiziell eingeweiht.

Im Südosten des Ortes entstand in den 1990er Jahren ein neues Wohngebiet in dem fast ausschließlich Ferienappartements gebaut wurden. Größe und Anzahl dieser Neubauten stehen heute im Kontrast zum vormals historischen Ortsbild dieses Seebads.

Quelle: Wikipedia

Sellin
(4,6)
Ort entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.