Erhältlich im Play Store:
Immowelt App
Anzeigen

Ihre Notizen

Historisches Schloss mit teilsaniertem Nebengebäude in der Rhön

97797 Wartmannsroth, Fronstr. 1 97797 Wartmannsroth, Fronstr. 1 Zur Karte
Stellplatz, voll unterkellert, renoviert, saniert, Dielenboden
290.000 € 
Kaufpreis
1.689 m²
Wohnfläche (ca.)
k.A.
Zimmer
2.002 m²
Grundstücksfl. (ca.)
290.000 € 
Kaufpreis
1.689 m²
Wohnfläche (ca.)
k.A.
Zimmer
2.002 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Die Denkmalschutz Immobilie
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
(Verhandlungsbasis)
290.000 €

Die Maklerprovision beträgt 3,5% vom Kaufpreis + 19 % Mwst (0,66%) = 4,16% je verkaufter Fläche.

Zuschüsse und staatl. geförderte Kredite für diese Immobilie
  • Denkmalschutz-Afa, Kapitalanlage, Sanierungs-Afa

Online-ID: 2rj6v4e
Referenznummer: 201708-KG-V-120

Burg / Schloss
4 Geschosse
Baujahr: ca. 1776

  • Zustand: renoviert, saniert, teilsaniert
  • voll unterkellert
  • Stellplatz
  • Böden: Dielenboden, Parkettboden, Steinboden
  • Holzfenster
Energieausweis für diesen Gebäudetyp nicht notwendig
  • Haustyp: Massivhaus
  • Energieträger: Holz
  • Kachelofen
Stromverbrauch ermitteln

Ausstattung histor. Wohnhaus
-Denkmalschutz
-erhöhte steuerliche Abschreibung (Absprache mit dem BLfD nötig)
-Zuschüsse und Förderungen möglich (Absprache mit dem BLfD nötig)
-aus denkmalpflegerischer Sicht ist das Objekt sehr wertvoll (hohe Fördermittel in Aussicht gestellt)
-Teilweise historische Türbestände
-Teilweise historische Fensterbestände
-Teilweise historische Stuckdecken
-Teilweise historische Fachwerkwände
-Teilweise historische Lehmwickelwände/ -Decken
-Teilweise historische Bodenbeläge
-Stark Sanierungsbedürftig
-Eine Voruntersuchung zu dieser Immobilie wurde bereits durchgeführt (siehe „Besonderheiten“ – S. 6, Nr. 4)
-Raumhöhen ca. 3,00 m
-Sehr großer Tonnengewölbekeller ca. 160 m²
- beheizbar
- Stromanschluss
- Raumhöhe ca. 3,50 m - 1990 für Veranstaltungen saniert


Nebengebäude (ehemalige Scheune)
-1 Teil wurde 2011 bereits zum Reihenhaus ausgebaut
- z. Zt. Vermietet (Mieter kann übernommen werden)
- kann jedoch auch für Eigennutzung verwendet werden (Mieter würden dann ausziehen)
-Raumhöhen EG ca. 3,00 – 4,00 m
1.OG ca. 7,00 m
-Weiterer Aus-, Umbau zu Wohnungen / Reihenhäuser möglich (Baurechtliche Hinweise beachten)
-Sichtmauerwerk
-Teilweise neue Fenster-, und Tür-Einfassungen aus „Sandstein“
-Im Innenhof befindet sich ein alter Baumbestand (Kastanien etc.) sowie Kfz-Stellplätze
-Garten teilweise mit altem Baumbestand

Es wurden unter bestimmten Voraussetzungen sehr umfangreiche Fördermittel in Aussicht gestellt.


Auf Wunsch beantragen wir für Sie die zur Sanierung erforderlichen Fördermittel und Zuschüsse. Nach dem Kauf können wir Ihnen bei der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen nach den Richtlinien des Denkmalschutzes behilflich sein. Ausführliche Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Fördermittel und Zuschüsse. Die angegebenen Beträge oder Bescheide sind immer mit dem zuständigen Fördermittel- und Zuschussgebern abzustimmen. Käufer und Verkäufer sind jeweils selbst für die Beantragung, Auszahlung oder Übertragung (von z.B. bereits ausgezahlten Mittel) und der dazu gehörigen Bescheide verantwortlich. Übertragungen von bereits ausgereichten Mitteln sind oftmals nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Bei der Beantragung und Ausreichung der Fördermittel und Zuschüsse erfolgen in der Regel immer eine Einzelfallprüfungen durch die Fördermittel- und Zuschussgeber, bezogen auf die neuen Eigentümer, das Objekt und auf das Nutzungs- und Sanierungskonzept. Wichtige Faktoren sind dabei die Denkmalwerte, Denkmalpflegerischer Mehraufwand, Zumutbarkeit und Haushaltslage. Ebenso sind die notwendigen Fördermittel- und Zuschussvoraussetzungen einzuholen und zu beachten. Dem Käufer ist bekannt, dass die Angaben zu möglichen Fördermitteln und Zuschüssen ausschließlich vom Verkäufer oder Dritten stammen und nicht in der Verantwortung des Maklers liegen. Die Angaben wurden nicht auf deren Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft. Der Makler übernimmt hierfür keinerlei Haftung.

Bei dem historischen Wohnhaus handelt es sich um das Hauptgebäude der ehemaligen Schlossanlage von Völkersleier. Das 2-geschossige Baudenkmal mit massivem Erd- und Obergeschoss sowie einem Mansarddach mit Walmen ist über einem großen Gewölbekeller errichtet. Das Hochparterre des Gebäudes wird über eine große zweiläufige Freitreppe auf der Ostseite vom Ökonomiehof erschlossen. Von hier aus gelangt man in einen breiten, mittig im Gebäude angeordneten Flur.

1. Flur-Nr. 84 = Historisches Schloß = Baudenkmal - Sanierung erforderlich
- sehr große Ausbaureserven


2. Nebengebäude = Baudenkmal- wurde bereits teilweise zu einem Reihenhaus ausgebaut
- große Ausbaureserve

3.Jeder moderne Wohnkomfort kann auch in denkmalgeschützten Objekten eingebaut werden. Der heutige Stand der technischen Gebäudeausrüstung kann in einem Denkmal regelmäßig erreicht werden.

4.Voruntersuchung
Es wurde 2014 bereits eine Voruntersuchung in Zusammenarbeit mit dem BLfD durchgeführt.
Folgende Ergebnisse / Unterlagen liegen hierzu vor:
a.Aufmaß
b.Bauforschung
c.Statisches Gutachten mit Schadenskartierung
d.Nutzungskonzept

Die oben genannten Unterlagen erhalten Sie auf Anfrage

www.die-denkmalschutz-immobilie.de

Völkersleier ist eine Ortschaft im Gemeindegebiet Wartmannroth und befindet sich im Landkreis Bad Kissingen.
Die Ortschaft wird auch „das Tor zur Rhön genannt“.
Nähere Informationen unter: www.wartmannsroth.de
Die Entfernungen zu den größeren Städten betragen nach Wartmannsroth ca. 2km, nach Hammelburg ca. 12km und nach Bad Brückenau ca. 20 km.

Wartmannsroth
Ort entdecken

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.