Erhältlich im Play Store:
Immowelt App
Anzeigen

Ihre Notizen

LEERSTEHENDES MFH IN BERLIN (SANIERUNGSOBJEKT)

10115 Berlin (Mitte), Torstraße 193 10115 Berlin (Mitte), Torstraße 193 Zur Karte
provisionsfrei, frei
3.100.000 € 
Kaufpreis
576 m²
Wohnfläche (ca.)
27
Zimmer
429 m²
Grundstücksfl. (ca.)
3.100.000 € 
Kaufpreis
576 m²
Wohnfläche (ca.)
27
Zimmer
429 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Peter Gierens
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
(Verhandlungsbasis)
3.100.000 €
  • provisionsfrei

Online-ID: 2r6ny4g
Referenznummer: 6011

Mehrfamilienhaus

  • frei
  • Haustyp: Massivhaus
Stromverbrauch ermitteln

Die zum Wohnobjekt gehörende Freifläche zwischen Wohngebäude und öffentlichem Straßenland wird als Parkplatzfläche genutzt.

Das Wohnhaus ist derzeit über das benachbarte Grundstück Torstraße 195 erschlossen

Bei dem Verkaufsobjekt handelt es sich um ein leerstehendes, fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus mit 9 Wohnungen. Aus historischen Unterlagen ist erkennbar, dass das Bestandsgebäude Teil einer verdichteten Bebauung war. Infolge Kriegseinwirkung und des S-Bahnausbaus veränderte sich der Grundstückszuschnitt. Verbleibende Teile des Seitenflügels und des Vorderhauses wurden abgerissen. Das nicht ausgebaute Dachgeschoss wurde im Jahr 2010 durch einen Brand und Löschwasser erheblich beschädigt. Darunter liegende Decken wurden in Mitleidenschaft gezogen und sind teilweise einsturzgefährdet. Das Dach wurde gegen Witterungseinflüsse abgedichtet und gesichert.

Der Flächennutzungsplan (Stand Januar 2015) als vorbereitender nicht rechtsverbindlicher Bauleitplan weist die Grundstücksfläche als Teil einer Wohnbaufläche W1 mit einer GFZ größer 1,5 aus. Ein Bebauungsplan liegt nicht vor. Das Verkaufsobjekt liegt im unbeplanten Innenbereich. Die Beurteilung der Zulässigkeit eines Bauvorhabens richtet sich § 34 Baugesetzbuch. Demnach sind Bauvorhaben zulässig, wenn sie nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen und wenn die Erschließung gesichert ist. Zur Straßenseite besteht eine Baulücke mit einer bebaubaren Fläche von ca. 80 m2.

GB Mitte, Blatt 9680N
Gemarkung Pankow
Abteilungen II und III lastenfrei

Das Wohnhaus ist derzeit über das benachbarte Grundstück Torstraße 195 erschlossen.
Dort befinden sich der Hausanschlussraum, die Wasseruhr sowie der Revisionsschacht für die Abwasserleitung. Die Gasleitung verläuft ebenfalls über das benachbarte Grundstück. Der Verkäufer geht davon aus, dass bei Totalsanierung bzw. Modernisierung des Objektes die Medientrennung und ein Neuanschluss an das öffentliche Ver- und Entsorgungsnetz (Leitungsverlegung) erfolgt.

Nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen im Wohnhaus mit Bad- und WC-Ausbau im Jahr 1985 handelt es sich heute bei dem Wohngebäude um ein modernisierungsbedürftiges Sanierungsobjekt. Alle Installationen und die Aus-stattung des Hauses sind wirtschaftlich verbraucht, mit Funktionsmängeln behaftet oder nicht mehr vorhanden. (Schäden: u.a. schadhafte Bauwerksabdichtungen und verbrauchte Dachbitumeneindeckung. Ungenügende Wärme- und Schallisolierung).

Eine Teilfläche des Grundstückes ist im Bodenbelastungskataster des Landes Berlin als altlastenverdächtige Fläche unter der Katasternummer 6979 aufgeführt. Im Zeitraum von 1950 bis Dezember 1984 wurde auf der Altlastenverdachtsfläche eine Minol-Regimetankstelle (MRT 1005) betrieben. Unmittelbar zur Grenze zum Verkaufsobjekt befanden sich die unterirdisch eingebrachten Tankbehälter. Über die vorgesehene Demontage der Behälter und Sanierung des Erdstoffes liegen dem Verkäufer ein Schreiben der VEB Minol vom 15.10.1980 und ein Prüfbescheid des Ministeriums für Bauwesen der Hauptstadt der DDR aus dem Jahr 1980 vor. (Auszug aus der Bauakte). Konkrete Bodenuntersuchungen oder Untersuchungsergebnisse sind nicht vorhanden.

Die erwähnten Hinweise wurden bei der Kaufpreisvorstellung berücksichtigt.

Zukünftige Planungen und Nutzungen; insbesondere Bau- oder Abrissmaßnahmen oder Umnutzungen sind mit dem zuständigen Stadtplanungsamt bzw. den zuständigen Fachbereichen abzustimmen.

nach Vereinbarung

Verhandlungsbasis freibleibend
3.100.000,00 EUR

Bundeseisenbahnvermögen
Dienststelle Nord
Außenstelle Berlin
Steglitzer Damm 117
12169 Berlin

Herr Gierens

Telefon: (0 30) 7 70 29 -251
Fax: (0 30) 7 70 29- 5251
Em@il: peter.gierens@bev.bund.de

Nach neuem Datenschutzrecht sind wir verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten detailliert zu informieren. Dieser Verpflichtung kommen wir im Folgenden nach.
Für alle Ihre personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Kontaktaufnahme zu uns (als Interessent, zwecks Besichtigung, bei Kaufinteresse, bei Angebotsabgabe etc.) verarbeitet werden, ist das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) „Verantwortlicher“ im Sinne der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Ihr jeweiliger Ansprechpartner ist aus der Zeitungsannonce oder dem Internetangebot ersichtlich.
Bei unserer Verarbeitung verwenden wir nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, die zur Vorbereitung, Bearbeitung und Abwicklung von Grundstücksverkäufen und Nutzungsverträgen zwingend erforderlich sind: Das sind Ihre Personalien (Name, Vorname, Anschrift, E-Mail Adresse, Tel.- und Faxnummer) sowie abrechnungs- und zahlungsrelevante Daten (evtl. Bankverbindung).
Wir verarbeiten diese Daten, soweit sie zur Abwicklung im Rahmen des Grundstücksverkaufes bzw. Nutzungsvertrages erforderlich sind.
Personenbezogene Daten werden von uns gelöscht, wenn sie für die vorgenannten Zwecke nicht mehr benötigt werden.
Einzelne Daten werden nach gesetzlichen Vorgaben an die Finanzverwaltung, die Gemeinde und unsere Dienstleister übermittelt. Ins Ausland übermitteln wir keine Daten.
Diese Dienstleister wählen wir sorgfältig aus. Sie sind vertraglich dazu verpflichtet, ein hohes Datenschutzniveau sicherzustellen. Für die Zusammenarbeit mit Dienstleistern gibt es eine Rechtsgrundlage im neuen Datenschutzrecht.
Wenn Sie eine detaillierte Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner beim Bundes-eisenbahnvermögen. Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Übersicht der zu Ihrer Person gespeicherten Daten zur Verfügung.
Wenn Sie feststellen, dass zu Ihrer Person gespeicherte Daten fehlerhaft oder unvollständig sind, können Sie jederzeit die unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung dieser Daten verlangen.
Sollten Sie mit der von uns vorgenommenen Verarbeitung oder den von uns erteilten Auskünften nicht einverstanden sein, können Sie beim Datenschutzbeauftragten des BEV sowie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, der Bundesbeauftragten für Datenschutz und die Informationsfreiheit, Beschwerde einreichen. Die Kontaktdaten lauten folgendermaßen:
Bundeseisenbahnvermögen
Datenschutzbeauftragter
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 2
53175 Bonn
E-Mail: datenschutz@bev.bund.de
Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)
Husarenstraße 30
53117 Bonn
E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Bundeseisenbahnvermögen

Torstraße 193
Das Verkaufsobjekt befindet sich im Berliner Stadtbezirk Mitte in zentraler Lage des Ortsteils Mitte.

Berlin (Mitte)
(4,1)
Stadtteil entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.