Erhältlich im Play Store:
Immowelt App
Anzeigen

Ihre Notizen

Ein voll erschlossenes großes Baugrundstück bei Bad Wilsnack

19336 Legde, Grüner Weg 19336 Legde, Grüner Weg Zur Karte
14.456 € 
Kaufpreis
1.112 m²
Grundstücksfl. (ca.)
14.456 € 
Kaufpreis
1.112 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Klaus Vehlow
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
14.456 €
Preis/m²
13 €

1.190,- € inkl. MwSt.
Die Nachweis- bzw. Vermittlungsprovision ist verdient und fällig bei notariellem Kaufvertragsabschluss und wird vom Käufer getragen.

Online-ID: 2dsar4j
Referenznummer: 2017

  • Grundstücksnutzung: Wohnen
  • bebaubar nach Bebauungsplan
  • ortsüblich erschlossen, voll erschlossen

Objekt:Das zu verkaufende Grundstück hat eine Größe von ca. 1.112 m² und setzt sich aus zwei Flurstücken zusammen. Das große Flurstück 30/55 hat ca. 788 m², das kleine Flurstück 30/54 eine Größe von ca. 324 m². Beide Flurstücke müssen zusammenverkauft werden, da das Flurstück 30/54 aufgrund seiner geringen Straßenfront von nur ca. 12 m, die sich nach hinten noch auf ca. 9 m verjüngt, nicht einzeln bebaut werden kann. Die Flurstücke haben eine Nord-Süd-Ausrichtung. Die Straßenfront beträgt zusammen ca. 34 m, die hintere Grundstücksbreite ca. 32 m und die Grundstückstiefe ca. 34 m. Es handelt sich um ein Eckgrundstück. In der unmittelbaren Nähe des Wohngebietes befinden sich größere Wald- und Wiesengebiete. Das Flurstück rechts davon ist bebaut. Eine Bebauung kann entsprechend dem Bebauungsplan (B-Plan) „Wohngebiet Am Sportplatz“ vorgenommen werden. Die GRZ ist mit 0,4 die GFZ mit 1,2 angegeben. Bebaut werden können die Flächen in offener Bauweise mit Einzel- oder Doppelhäusern in max. zweigeschossiger Bauweise. Sollte ein Keller zugeordnet werden, kann das Erdgeschoss auch als Hochparterre ausgeführt werden. Die Flurstücke sind unbebaut und verfügen über keinen Baumbewuchs.

Standort:Das Baugrundstück liegt in der Gemeinde Legde/Quitzöbel einem Nachbarort von Bad Wilsnack. Die Gemeinde Legde/Quitzöbel wurde 2002 im Zuge einer Gemeindegebietsreform gebildet. Sie besteht aus den Gemeinden Legde, Quitzöbel, Roddan und Lennewitz. Ledge/Quitzöbel wird über das Amt Bad Wilsnack/Weisen im Landkreis Prignitz verwaltet. Die Landschaft um Legde/Quitzöbel ist geprägt durch das Urstromtal der Elbe und deren Zuflüsse. Die leicht hügelige, sandige Landschaft mit ihren weiten Feldern, Wiesen und Wäldern hat sich viel Naturschönheit und Urwüchsigkeit erhalten. Flora und Fauna sind noch intakt und ziehen jeden Radwanderer, Wanderer, Reiter und Naturfreund in ihren Bann. Bad Wilsnack ist seit der Jahrhundertwende als Luftkurort und beliebtes Ausflugsziel bekannt. Heute gibt es in Bad Wilsnack einen modernen Kurkomplex, der sich im Stadtrandbereich mit einer natürlich gewachsenen Parkstruktur auf einer Fläche von 160.000 Quadratmetern erstreckt. Das traditionelle Moorheilbad bietet seit dem Jahre 2000 ein zweites Heilmittel an - Thermalwasser. Eine neue und moderne Kur- und Gradiertherme mit Thermalbädern, Saunawelt sowie Saunadorf und einem begehbaren Gradierwerk hat das Erholungsangebot um ein weiteres wichtiges Standbein erweitert und somit auch der Region Prignitz wichtige Impulse für die Entwicklung des Gesundheitstourismus gegeben. Bad Wilsnack und auch das ca. 5 km entfernte Ledge verfügen über eine gute Verkehrsinfrastruktur. Über das ca. 20 km entfernte Wittenberge besteht ein ICE-Anschluss nach Berlin und Hamburg. Ab Berlin verkehren stündlich Züge als Regionalexpress über Neustadt/Dosse nach Bad Wilsnack. Mit dem Auto erreicht man Bad Wilsnack und Ledge aus Hamburg oder Berlin kommend über die Autobahn A24 oder die Bundesstraße B5. Durch den Neubau der A14 Magdeburg-Schwerin wird auch der Bereich um Bad Wilsnack künftig unmittelbarer an das Autobahnnetz angebunden.

Erschließung:Die Grundstücke sind mit Strom, Wasser und Telefon (Kabelfernsehen und DSL sind möglich) erschlossen. Die Medien liegen vor den Grundstücken in der Anliegerstraße an. Für das Abwasser sind eigene Klär- bzw. Sammelgruben zu errichten. Das Dorf verfügt über keine öffentliche Abwasserentsorgung. Die Zufahrt von der Dorfstraße und die Straßen an den Grundstücken sind mit Betonsteinen befestigt. Es herrscht nur Anliegerverkehr.

Kaufpreis:Der Kaufpreis für die beiden Flurstücke 30/55 und 30/54 beträgt zusammen 14.456,- €. Alle Erschließungskosten sind bezahlt. Sie sind bereits in dem Kaufpreis enthalten. Der Preis für Bauland beträgt in Legde 13,- €/m².

Lage

Grüner Weg
19336 Legde

Lage:Das Baugrundstück liegt am östlichen Ortsrand von Ledge in einem kleinen Areal von Einfamilienhäusern im Wohngebiet am Sportplatz. Anliegerwege verbinden die Häuser mit der Dorfstraße. Legde mit seinen 300 Einwohnern liegt am Rand der Karthane-Niederung. Schon der Ortsname bezeichnet das typische Flachland des Gebietes. Gegründet wurde das Dorf in der Zeit Albrechts des Bären als enges Straßendorf, der im 13. Jahrhundert die Gegend östlich der Elbe besiedelte. Von 1274 bis 1872 gehörte Legde zur Herrschaft Plattenburg - Wilsnack.

Dieses Exposé gilt als Objektnachweis und ist nur für den Empfänger bestimmt. Die Nachweis- bzw. Vermittlungsprovision liegt je Flurstück bei 1.190,- € inkl. MwSt. und ist verdient und fällig bei notariellem Kaufvertragsabschluss. Die Provision wird vom Käufer getragen. Die vorstehenden Angaben beruhen auf Aussagen und Unterlagen des Eigentümers, für deren Richtigkeit wir, trotz sorgfältiger Bearbeitung keine Gewähr übernehmen können.

Anbieter dieser Immobilie

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.