Gut geschnittene 3-Zimmer-Wohnung als Kapitalanlage in Amberg !!

92224 Amberg, Dr.-Martin-Luther-Str. 1 92224 Amberg, Dr.-Martin-Luther-Str. 1 Zur Karte
provisionsfrei, Balkon, Kelleranteil, Zentralheizung
150.500 €
Kaufpreis
66 m²
Wohnfläche (ca.)
3
Zimmer

Preise & Kosten

Kaufpreis
150.500 €
Hausgeld
200 €

Online-ID: 22NY65T

  • Etagenwohnung
  • 2. Geschoss
  • Bezug: vermietet
  • Derzeitige Nutzung: vermietet
  • Balkon
  • Zustand: gepflegt
  • Weitere Räume: Kelleranteil
  • Baujahr 1958
  • Energieträger: Gas
  • Heizungsart: Zentralheizung
Energieausweis (Verbrauchsausweis)
  • A+
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
EnergieausweistypVerbrauchsausweis
GebäudetypWohngebäude
Baujahr laut Energieausweis1958
Wesentliche EnergieträgerGas
Endenergieverbrauch 147,00 kWh/(m²·a) - Warmwasser enthalten
EnergieeffizienzklasseE
Gültigkeit 16.12.2019 bis 16.12.2029

Das MFH Dr. Martin-Luther-Straße 1-3 (Parzelle 2040/1 - Größe 1.372 qm) wurde in den Jahren 1958 bis 1962 als Bestandteil eines Gebäudensembles mit insgesamt sieben Gebäuden auf einem weitläufigen Grundstück mit altem Baumbestand errichtet.

Die gut geschnittene 3-Zimmer-Wohnung befindet sich im 2.OG (ohne Aufzug) des gepflegten Gebäudes mit zwei Hauseingängen mit je 6 Wohneinheiten.

Die helle und sonnige Wohnung bietet auf ca. 66 qm Wohnfläche eine Eingangsdiele mit Platz für die Garderobe und einer kleinen, aber sehr praktischen Abstellkammer, ein geräumiges Wohnzimmer mit direktem Zugang zum überdachten Balkon, zwei weitere Zimmer unterschiedlicher Größe, beide gut zu möblieren, ein Badezimmer mit Fenster und eine funktionale Küche, in der auch ein kleiner Frühstückstisch untergebracht werden kann.

Zur Wohnung gehört ein Kellerabteil im Untergeschoss

Die Wohnung ist seit 16.03.2001 solide vermietet und erwirtschaftet derzeit jährliche Mieteinnahmen
in Höhe von 4.611,60 zzgl. umlagefähiger Nebenkosten.

Die Bestandsmieter sind durch einen Nachtrag zum Mietvertrag gegen Kündigungen wegen Eigenbedarfs oder Verwertungskündigungen langfristig geschützt.

EINE ZEITNAHE EIGENNUTZUNG DER WOHNUNG IST DAHER NICHT MÖGLICH !!

Die Mehrfamilienhäuser wurden zwischen 1958 und 1962 in der damals üblichen Siedlungsarchitektur in massiver Bauweise mit drei Vollgeschossen und voll unterkellert errichtet.

Die Gebäude wurden - geschätzt in den späten 80er oder frühen 90er Jahren - nach den damals gültigen gesetzlichen Vorgaben modernisiert. Die Außenwände wurden mit einer vorgehängten Kunststofffassade mit dahinter liegender Dämmschicht versehen.

Es sind einfache Satteldächer mit einer Eindeckung aus Betondachpfannen vorhanden.
Es wurden seinerzeit isolierverglaste Holzfenster eingebaut.

Alle Gebäude werden über eine gemeinsame, mit Gas befeuerte Heizzentrale aus dem Jahre 2004 mit Wärme und Warmwasser versorgt.

Die Innenausstattung der Wohnungen ist individuell abweichend und muss vom Erwerber nach eigenem Geschmack renoviert und modernisiert werden.

Die Bäder befinden sich überwiegend im Urzustand, sind also mit beigen oder hellgrünen, kleinteiligen Fliesen ausgestattet. Sie haben eine Badewanne, ein Waschbecken und ein WC.

Teilweise sind die Waschmaschinenanschlüsse im Badezimmer, überwiegend jedoch in der Küche, in einigen Hauseingängen auch im Keller.

Die Elektroinstallation ist 3-adrig und die Schaltkästen sind erneuert.

In den meisten Wohnungen sind die Bodenoberläge mieterseits schon einmal erneuert worden. Auf den überall vorhanden Holzdielenböden sind dann Laminat- oder PVC-Böden verlegt worden, in einigen wenigen Zimmer auch Parkettböden.

Wände und Decken sind überwiegend mit einem Glattstrich verputzt und gestrichen – bayrisch: geweißelt.

In den Gebäuden sind die üblichen Gemeinschaftsräume vorhanden (Wäschtrockenraum / Fahrradkeller etc). Soweit noch verfügbar kann ein PKW-Stellplatz im Freien dazu gekauft werden (KP 4.000,00 €).

Der Verkauf erfolgt für den Erwerber provisionsfrei.

Die Angaben in diesem Exposé dienen alleine dazu, dem Interessenten einen ersten Überblick über das Angebot zu geben und zu entscheiden, ob er sich weiter damit befassen möchte.

Sie erfolgen auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Erstellung des Exposés vorliegenden Objektunterlagen. Sie sind daher sowohl hinsichtlich ihrer Vollständigkeit als auch hinsichtlich ihrer aktuellen Gültigkeit ohne jede Gewähr.

Korrekturen und Ergänzungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, ebenso ein zwischenzeitlicher Verkauf.

Soweit die Grundrissgrafiken Maßangaben und Einrichtungen enthalten, wird auch für diese jegliche Haftung ausgeschlossen. Ebenso weisen wir darauf hin, dass die Grundrissgrafiken nicht immer maßstabsgetreu sind.

Das Wohnquartier Dr. Martin-Luther-Straße 1-3 / Gustav-Adolf-Straße 2-12 / Merienstraße 13-15 und Philipp-Melanchton-Straße 1-11 befindet sich in einem beliebten Wohngebiet einfacher bis mittlerer Wohnlage seitlich der Regensburger Straße (Bundesstraße B 85) und nach Norden begrenzt von der Raigeringer Straße / Krumbacher Straße.

Das Wohnumfeld wird von mehrgeschossigen Wohnbauten aus den 60-er bis Ende der 80er Jahren mit der jeweils entsprechenden Architektur dominiert. Die Gebäude zeigen einen unterschiedlichen Erhaltungszustand. Es gibt umfassend modernisierte Liegenschaften ebenso wie Häuser im Urzustand. Insgesamt macht das Quartier einen geordneten und sauberen Eindruck.

Zwischen den Wohnzeilen und den Carré-Bebauungen finden sich einige teil- oder vollgewerblich genutzte Gebäude zur Nahversorgung (Bäcker, Metzger, Einzelhandel, Gastronomie im EG, Büros und Wohnungen in den höheren Etagen) und an den Rändern zu den stark frequentierten innerstädtischen Verkehrsadern auch rein gewerblich genutzte Liegenschaften (Einzelhandel, Werkstätten).

In direkter Nachbarschaft liegt die evangelische Erlöserkirche mit den damit verbundenen Einrichtungen (Kirchengebäude, Gemeindezentrum, Kindergarten, Spielplatz).

Im Quartier gibt es in fußläufiger Entfernung das Gemeindezentrum der katholischen Dreifaltigkeitsgemeinde, ebenfalls mit Kirche und Kindergarten, Sozialzentrum, Grund- und Mittelschule, sowie das Gregor-Mendel-Gymnasium. Außerdem sind diverse Sport- und Freizeiteinrichtungen vorhanden.

Die Stadtbuslinie 8 bindet das Wohngebiet in den städtischen ÖPNV ein. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt am Projekt (Ecke Philipp-Melanchton-Straße / Dr. Martin-Luther-Straße).

Die Altstadt ist mit dem PKW in wenigen Minuten erreichbar (ca. Entfernung ca. 3,0 km), ebenso die Einkaufsmärkte in den Gewerbegebieten am Stadtrand.

Anbieter dieser Immobilie

Herr Peter Königstein
Vertriebspartner

Hier geht es zu unserem Impressum, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Hinweisen zum Datenschutz und nutzungsbasierter Online-Werbung.