Gewerbegrundstück im Gewerbegebiet Ost I

39638 Gardelegen, Stendaler Chaussee 39638 , Stendaler Chaussee Zur Karte
provisionsfrei
k.A.
Preis: Verhandlungsbasis
53.591 m²
Grundstücksfl. (ca.)

Preise & Kosten

  • provisionsfrei

Online-ID: 2V5B34M
Referenznummer: GI Ost I

  • Gewerbepark
  • Bebauungsplan
  • voll erschlossen

Es handelt sich um ein Gewerbegebiet, welches aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung erschlossen wurde. Die Erschließung wurde im Juni 2014 fertiggestellt. Die Gesamtfläche des Industrie- und Gewerbegebietes beträgt 134.573 m² (13,5 ha).

Flächenangebot Gewerbegrundstück:
- GE 53.591 m²

Steuern:
- Gewerbesteuer für das Haushaltsjahr 2019/2020 beträgt 360 v.H.
- Grundsteuer B für das Haushaltsjahr 2019/2020 beträgt 380 v.H.

Unsere landesbedeutsamen Industrie- und Gewerbegebiete in Gardelegen sind geprägt von Unternehmen aus der Branche der Automobilzulieferer u.a. aufgrund der Nähe zum Automobilhersteller Volkswagen in Wolfsburg. Zudem verfügt die Einheitsgemeinde Gardelegen über weitere Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe im Bereich Schmierstoffe, Behälterglas, Kunststoff-, Metall- und Betonverarbeitung und Recycling. Aber auch eines der modernsten Asphaltwerke befindet sich in Gardelegen.

- Flächennutzungsplan und Bebauungsplan vorhanden und rechtskräftig
- Empfohlene Nutzung: Gewerbe
- Grundflächenzahl (GRZ): 0,7
- Anzahl der Vollgeschosse: I
- Höhe baulicher Anlagen nach § 16 Abs. 3 Satz 2 BauNVO über den Bezugspunkt mit einer max. Höhe von 15 m festgesetzt
- Altlasten: keine bekannt

Vollerschlossene Gewerbefläche gem. BauGB (Trink- und Schmutzwasser, Regenwasser, Verkehrsflächen).

Medien für Elektro, Gas, Telekommunikation (Breitband je nach Verfügbarkeit möglich) sind vorhanden und durch den Erwerber auf eigene Kosten eigenständig bei den Versorgungsunternehmen zu beantragen.

Die Angebote zur Veräußerung erfolgen freibleibend. Die Verhandlungen werden vorbehaltlich der Zustimmung durch die politischen Gremien geführt. Die Angaben zu allen städtischen Immobilienangeboten erfolgen ohne Gewähr.
Die Abgabe eines Kaufangebots erfolgt ausschließlich als schriftliches, verbindliches Gebot und ist mit der Aufschrift: „Kaufangebot Gewerbegrundstück Ost I“ an die Hansestadt Gardelegen, Stabstelle Stadtmarketing - Wirtschaftsförderung, Rudolf-Breitscheid-Straße 3, 39638 Hansestadt Gardelegen zu richten.
Mit dem Kaufantrag sind folgende Unterlagen einzureichen:
Beschreibung (Konzept) des geplanten Bauvorhabens (bildliche Darstellung, Flächenaufteilung, Nutzungsbeschreibung, Zeitplan für die Realisierung, Finanzierung). Aufwendungen der Interessenten oder Bewerber werden nicht erstattet.

Bei der Umsetzung Ihres unternehmerischen Vorhabens profitieren Sie von unserer engen Anbindung an die regionalen Akteure sowie den des Landes Sachsen-Anhalt. Wir helfen Ihnen dabei, den Weg von Ihrer Idee bis zur Verwirklichung so effizient und reibungslos wie möglich zu gestalten. Dabei stehen wir Ihnen als Lotse durch die Stadtverwaltung und anderen Behörden gerne zur Verfügung - zuverlässig, vertraulich und kostenfrei.
Unser Serviceangebot reicht von der Suche und Vermittlung einer passenden Gewerbefläche in der Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen über die Investitions- und Förderberatung bis zur Unterstützung bei der Fachkräftegewinnung. Zudem können wir Sie gemeinsam mit unseren Kooperations- und Netzwerkpartnern zielgerichtet zu den Themen Finanzierung, Internationalisierung, Technologietransfer informieren und passende Ansprechpartner vermitteln.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Hansestadt Gardelegen www.gardelegen.de.

Wirtschaftsförderin Frau Julia Schlüsselburg informiert Sie gern persönlich in den Räumlichkeiten des Gardelegener Rathauses. Termine vereinbaren Sie mit Frau Schlüsselburg telefonisch unter der Rufnummer 03907 716 218 oder via E-Mail: julia.schluesselburg@gardelegen.de.

Die Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen ist ein wunderbarer Wohnort im Altmarkkreis Salzwedel mit hoher Lebensqualität. Aufwachsen im Grünen, dort wo andere gerne Urlaub machen.

Neben dem ganztägigen Betreuungsangebot für Kinder bietet die Stadt auch ein breites Kultur- und Freizeitangebot mit seinen zahlreichen Veranstaltungen, Vereinen und Sportstätten an. Erleben Sie an den Wochenenden die landschaftliche Vielfalt auf den Rad- und Wanderwegen sowie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Altmark oder genießen Sie einfach nur die köstliche, regionale Gastronomie-Landschaft.

Die Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen ist nicht nur ein attraktiver Wohnort, sondern auch ein Arbeitsort mit attraktiven Arbeitgebern. In Gardelegen und den 49 Ortsteilen sind zahlreiche kleine und mittlere Betriebe aus dem Handwerk und dem Dienstleistungsgewerbe ansässig. Zudem befinden sich in den Gardelegener Industrie- und Gewerbegebieten vorwiegend Unternehmen aus der Branche der Automobilzulieferer. Aber auch weitere Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe, wie aus dem Bereich Schmierstoffe, Behälterglas, Kunststoff-, Metall- und Betonverarbeitung etc. sind hier vorzufinden.

Da Ackerflächen, Wiesen und Wälder seit jeher das landschaftliche Bild prägen, liegt es nahe, dass die Land- und Forstwirtschaft, aber auch die Tierzucht bedeutende Arbeitgeber in der Gemeinde sind.

Auf der Internetseite der Hansestadt Gardelegen (www.gardelegen.de) finden Sie weitere Informationen zum Leben und Arbeiten in der drittgrößten Flächenstadt Deutschlands. Das Gemeindegebiet der Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen umfasst eine Fläche von 632 km².

Die Einheitsgemeinde Hansestadt Gardelegen liegt im nordwestlichen Teil von Sachsen-Anhalt im ländlichen Raum der Altmark. Sie umfasst auf 632 m² Fläche 50 Ortsteile, wobei der Ortsteil Gardelegen das politische und wirtschaftliche Zentrum der Einheitsgemeinde darstellt.

Strategisch liegt Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel sehr günstig an den ortsumgehenden Bundesstraßen B71 und B188 und mittig zwischen den Metropolregionen Hamburg, Hannover, Leipzig und Berlin. Diese Städte sind in ca. 2 Stunden (150km) mit dem PKW erreichbar. Die Landeshauptstadt Magdeburg sowie die Stadt Wolfsburg sind in knapp einer Stunde zu erreichen.

Direkte Bundesstraßenanbindung an die B188 (Ost-West-Verbindung) und B71 (Nord-Süd-Verbindung).

Autobahnanbindungen bestehen aktuell wie folgt:
- A2-Anschluss über Haldensleben ab Magdeburg ca. 54 km Entfernung
- A39-Anschluss ab Wolfsburg ca. 54 km Entfernung
- A14-Anschluss ab Colbitz ca. 37 km Entfernung
- A14-Anschluss nach Ausbau ab Döbbelin bei Stendal ca. 29 km Entfernung

Bahnanbindungen:
- 5 Bahnhöfe für den Personennahverkehr in Jävenitz, Gardelegen, Solpke, Mieste, Miesterhorst für die Strecke Stendal - Wolfsburg
- Güterbahnhof/ Verladestelle ab Stendal in ca. 35 km Entfernung
- Personenfernverkehr ab Stendal oder Salzwedel

ÖPNV
Der regionale und überregionale Busverkehr wird durch die Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH durch ein dichtes Hauptlinien- und Rufbusflächennetz sichergestellt. Der Netzkarte auf der Internetseite www.pvgs-salzwedel.de können Sie die Hauptlinien- und Rufbusflächen entnehmen.

Binnenhafen/ Schiffsanleger
- Zugang zum Mittellandkanal in Haldensleben (ca. 32 km Entfernung)

Flughafen/ Landeplatz
- nächste internationale Flughäfen befinden sich in Berlin, Hamburg, Leipzig, Hannover
- nächste Landeplätze befinden sich direkt in Gardelegen - Sonderlandeplatz (Start-/Landebahn 08/26 550 m Gras) und auf dem Flugplatz Stendal/ Borstel (Start-/Landebahn 1997 x 52 m Beton, 700 x 40 m Gras)



Anbieter dieser Immobilie

Hansestadt Gardelegen

Rudolf-Breitscheid-Str. 3
39638 Gardelegen

Frau Julia Schlüsselburg
Stabstelle Stadtmarketing - Wirtschaftsförderung

Hier geht es zu unserem Impressum, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Hinweisen zum Datenschutz und nutzungsbasierter Online-Werbung.