Haus Bulgarien mieten, kaufen

 
  • Haus ab 24,90 € inkl.MwSt. anbieten:
  • Suchanzeige für Haus aufgeben:

Neue Immobilienangebote in der Region

    Alanya Häuser, Alanya Haus kaufen

    Auslandsimmobilie des Monats


    Top Angebot!! 2 Traumhafte Villen in …
    mehr

    Immobilienkauf Bulgarien: Keine Einschränkungen für Ausländer

    Seit 2012 ist der Immobilienkauf in Bulgarien für EU-Bürger mit keinen Einschränkungen mehr verbunden. Beim Prüfen des Kaufvorvertrages sollte man allerdings auf einige Feinheiten achten.

    Immobilienkauf in Bulgarien: Derzeit noch Einschränkungen beim Erwerb. Foto: Fotolia

    Schwarzes Meer und Balkangebirge ziehen viele Urlauber zur Erholung nach Bulgarien. Seit Anfang des Jahres 2012 können EU-Ausländer hier ohne Einschränkungen Immobilien kaufen und als Zweitwohnsitz nutzen. Bis dahin durften Angehörige der Europäischen Union zwar Wohnungen und Häuser erwerben, jedoch keine Grundstücke. Diese mussten gepachtet werden.

    Bevor man den Kaufvertrag einer bulgarischen Immobilie unterschreibt, sollte man allerdings einige Details prüfen, um sich keine ungeplanten Kosten einzuhandeln.

    Vorsichtsmaßnahmen bei der Kaufabwicklung

    Ist eine passende Immobilie gefunden, wird in der Regel ein Vorvertrag abgeschlossen und eine Anzahlung in Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises geleistet. Hierbei ist zu beachten, dass eine Klausel im Vorvertrage die Erstattung des Geldes im Falle eines Kaufrücktritts regelt. Zudem empfiehlt es sich, zur Überprüfung der Details des Vorvertrages wie Eigentumsrechte, Kaufpreis oder auch Entschädigungsregelung bei Bauverzögerungen einen Anwalt zu beauftragen.

    Der Immobilienkauf in Bulgarien wird von einem Notar abgewickelt, wobei sämtliche Vertragsunterlagen sowohl in bulgarischer als auch in beglaubigter deutscher Übersetzung angefertigt werden sollten. Diese Vorsichtsmaßnahmen sind vor allem dann unumgänglich, wenn der Käufer nicht vor Ort ist, sondern die Immobilie per Fernkauf erwirbt.

    Fernkauf von Immobilien

    Wer nicht die Möglichkeit hat, zur Kaufabwicklung seiner Wunschimmobilie in das Land am Schwarzen Meer zu reisen, der kann auch einen Dritten mit dem Kauf der Immobilie in seinem Namen beauftragen. Diese Art des Immobilienerwerbs bezeichnet man als Fernkauf. Als Vermittler wird meist eine Immobilienagentur beauftragt. Die Agentur tritt mit dem Verkäufer in Kontakt, überprüft den Zustand der Immobilie vor Ort und reserviert sie gegebenenfalls. Der Anwalt der Agentur übernimmt in der Regel auch die Prüfung des Vorvertrages und des notariell beglaubigten Kaufvertrages.

    Kaufnebenkosten beim Immobilienkauf in Bulgarien

    Neben dem Kaufpreis fallen beim Erwerb einer Immobilie auch Kaufnebenkosten an: Die Grunderwerbsteuer beträgt in Bulgarien zwei bis vier Prozent, für Notargebühren sind rund zwei Prozent des Kaufpreises einzuplanen. Hinzu kommt noch eine jährliche Grundsteuer von 0,15 Prozent des Grundstückwertes. Wer einen Wohnsitz über eine Agentur erwirbt, muss zudem Maklergebühren von drei Prozent sowie zehn Prozent des Kaufpreises für die Reservierung des Objektes zahlen.

    Immobilienangebote

    © Immowelt AG 2014   ® Marktplatz für Wohnungen, Immobilien und Häuser zum Kaufen oder Mieten